Machen Diäten müde? | EAT SMARTER
8
0
Drucken
0
Machen Diäten müde?Durchschnittliche Bewertung: 3158

Machen Diäten müde?

Machen Diäten müde? Machen Diäten müde?

Schlapp und antriebslos nach einer Diät? Das ist keine Seltenheit. Denn auf eine Gewichtsabnahme folgt häufig die große Müdigkeit. Die Ursachen dafür sind vielfältig.

Nach dem ersten Hochgefühl ob der verlorenen Pfunde folgt auf eine Diät mitunter die große Müdigkeit – man fühlt sich schlapp und antriebslos. Das kann unterschiedliche Ursachen haben: Abnehmen ist für den Körper purer Stress und kann bei strikten Diäten leicht zu einem Nährstoffmangel führen. Häufig fehlt es am Vitamin D. Ob ein Mangel vorliegt, kann der Arzt in einem Test feststellen. Aber auch ein Eiweißmangel kann Schuld sein, wenn man sich besonders müde fühlt. Wer zu wenig Eiweiß zu sich nimmt, riskiert, dass die Muskeln schrumpfen – lässt ihre Aktivität nach, fühlt man sich automatisch schlapp. Wer nach einer Diät diese Symptome bei sich feststellt sollte im kurzen Check beim Arzt die Ursache abklären und mit ihm die geeignete Gegenstrategie (mehr Sport, mehr Eiweiß etc.) entwickeln. Hier verraten wir Ihnen, worauf es bei einer Diät wirklich ankommt.
Ähnliche Artikel
Kann intensives Training auf Dauer schlapp machen? EAT SMARTER klärt auf.
Kann man spontan erfolgreich abnehmen?
Spontan eine Diät einlegen? Erfahren Sie hier, ob man spontan erfolgreich abnehmen kann.
Hilft Kaugummi kauen beim Abnehmen?
Hilft Kaugummi kauen beim Abnehmen? EAT SMARTER klärt Sie darüber auf.
Schreiben Sie einen Kommentar