Reinigt Dreck den Magen? | EAT SMARTER
5
1
Drucken
1
Reinigt Dreck den Magen?Durchschnittliche Bewertung: 4.4155

Reinigt Dreck den Magen?

Reinigt Dreck den Magen? Reinigt Dreck den Magen?

Das Butterbrot ist heruntergefallen und an den Pilzen klebt noch Erde: Dreck reinigt zwar nicht den Magen, stärkt aber das Immunsystem. In einigen Ländern ist das Essen von Erde sogar Tradition.

Wenn uns als Kind das Butterbrot heruntergefallen ist, sagte Oma stets: "Kannst du noch essen, Dreck reinigt den Magen". Dass Schmutz den Magen reinigt ist wissenschaftlich allerdings nicht haltbar. Trotzdem ist ein bisschen Dreck für Kinder gar nicht so schlecht: Der Kontakt mit Bakterien und Keimen in der Kindheit stärkt das Immunsystem. So wird das Risiko für Allergien und Atemwegserkrankungen im Erwachsenenalter deutlich gesenkt. Forscher meinen, dass die zunehmende Zahl an Infekten und allergisch verursachten Krankheiten wie Heuschnupfen an übertriebener Hygiene liegt. In vielen afrikanischen Ländern isst man Dreck sogar mit Absicht. Vor allem Schwangere und stillende Frauen verspeisen Erde, womöglich um wichtige Mineralien aufzunehmen.
Ähnliche Artikel
Beruhigt Kurkuma den Magen?
Kann Kurkuma den Magen beruhigen? Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER mehr.
Käse schließt den Magen?
Stimmt es, dass Käse den Magen schließt? Erfahren Sie bei EAT SMARTER mehr.
Findet die Verdauung nur im Magen statt?
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob die Verdauung nur im Magen statt findet.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
"Dreck reinigt den Magen" gibt es nicht nur in der deutschen Sprache. Einem mir befreundeten Russen sagte ich das auch `mal, nach dem ihm ein Apfel runtergefallen war. Daraufhin lachte er weil seine Oma das auch immer sagte.