Macht Fruchtzucker dick? | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Macht Fruchtzucker dick?Durchschnittliche Bewertung: 2.3154

Macht Fruchtzucker dick?

Macht Fruchtzucker dick? Macht Fruchtzucker dick?

Fruchtzucker, auch Fruktose genannt, kann laut neuster Studien Übergewicht fördern. Ein Grund: Der Zucker wirkt auf bestimmte Gehirnregionen, die den Appetit regulieren.

Fruchtzucker (Fruktose) steckt vor allem in vielen Fertiggerichten und gibt ihnen eine spezielle Süße. Mit rund 400 Kilokalorien pro 100 Gramm ist Fruchtzucker ohnehin kein Schlankmacher. Doch nun fanden US-Forscher der Oregon Health & Science University heraus: Fruchtzucker fördert Übergewicht noch mehr als andere Zucker wie zum Beispiel Glukose.

Fruchtzucker macht also dick!

Denn Fruktose wirkt direkt auf Gehirnareale, die den Appetit regulieren. Das Gehirn reagiert unterschiedlich auf verschiedene Nahrungsbestandteile. Davon hängt unter anderem ab, wie viel man isst. In den Tests verabreichten die Wissenschaftler den Probanden Infusionen aus Glukose, Fruktose und eine Salzlösung. Während Glukose bestimmte Hirnregionen aktiviert und so Kontrollmechanismen auslöst ("Das esse ich jetzt nicht!"; "Dem widerstehe ich!"), passierte bei der Verabreichung von Fruktose im Gehirn nichts. Der Fruchtzucker kann also den Grundstein für ungezügeltes Essen legen; die Forscher warnen vor einem zu hohen Fruktosekonsum. Mehr zum Thema: Auch hinter diesen Namen steht der süße Dickmacher – getarnter Zucker in Lebensmitteln.
Ähnliche Artikel
Macht alleine essen dick?
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob alleine Essen tatsächlich dick machen kann.
Machen Kartoffeln dick?
Stimmt es eigentlich, dass Kartoffeln dick machen können? Hier bei EAT SMARTER erfahren Sie mehr.
Macht Milch dick?
Milch ist gesund. Lesen Sie hier bei EAT SMARTER, ob Milch dick machen kann.
Schreiben Sie einen Kommentar