2
Drucken
2

Kann die Grapefruit das Cholesterin senken?

Zitrusfrüchte liefern nicht nur wichtiges Vitamin C, Forscher fanden nun heraus, dass der Stoff Naringin, der zum Beispiel in Grapefruits steckt, gegen erhöhtes Cholesterin wirken kann.

Kann die Grapefruit das Cholesterin senken? Kann die Grapefruit das Cholesterin senken?
Israelische Wissenschaftler fanden heraus: Naringin kann in seiner Wirkung auf den Zucker- und Fettstoffwechsel mit Medikamenten, die zum Beispiel bei Diabetes eingesetzt werden, verglichen werden. Der Pflanzenstoff, der vermehrt auch in der Grapefruit steckt, kann erhöhtes Cholesterin senken und zu einem besseren Wohlbefinden bei Diabetes-Kranken führen. Noch stehen die Wissenschaftler am Anfang ihrer Arbeit – aber irgendwann könnte ein Extrakt aus Grapefruits in der Diabetes-2-Therapie möglich sein. Solange tut auch der Verzehr der sauren Früchte gut: Vor allem im Herbst und Winter ist die Grapefruit einer der Top-Lieferanten vom Gesund-Vitamin C.
Top-Deals des Tages
ONETIME MNU 5200 Designer Funkwanduhr aus Aluminium mit LAUTLOSEM SWEEP Uhrwerk - 30,5 cm 12 Zoll (Ø) - kein Ticken
VON AMAZON
19,46 €
Läuft ab in:
Deconovo Tischdecke Wasserabweisend 130x220,130x160,130x130,130x280,140x240
VON AMAZON
17,41 €
Läuft ab in:
Börner Gemüsehobel V5 PowerLine
VON AMAZON
42,41 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Klar,wer Colesterinsenker nimmt, muss unbedingt auf Grapefruit verzichten! Das steht auch auf dieser Page... Ich bin von dieser Frucht begeistert. Süssigkeiten weglassen,täglich 2 Grapefruits essen und etwas Geduld haben. Auch das Wohlbefinden wird besser, vor allem im Winter!!
 
aber... lt. vielen Ärzten soll die Frucht bei den Colesterinsenkern die Wirkung enorm herabsenken.