Sind Haferflocken Nervennahrung? | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Sind Haferflocken Nervennahrung?Durchschnittliche Bewertung: 4151

Sind Haferflocken Nervennahrung?

Sind Haferflocken Nervennahrung? Sind Haferflocken Nervennahrung?

Gerade in Stresssituation brauchen unsere Nerven die richtige Nahrung. Dabei helfen zum Beispiel Haferflocken. Der Grund: Komplexe Kohlenhydrate und Vitamine sorgen dafür, dass unsere Nerven reibungslos arbeiten können.

Haferflocken enthalten verschiedene B-Vitamine. Sie sind unter anderem am Aufbau der Nervenzellen beteiligt, sorgen unter anderem für eine gute Synapsenanbindung an den Nervenenden. Daneben liefern die Flocken sehr viel Magnesium. Der Mineralstoff ist unter anderem an der Signalübertragung von Nerven auf die Muskulatur beteiligt. Gerade in stressigen Situationen benötigt der Körper sehr viel Magnesium. Haferflocken sind also die perfekte Nervennahrung. Ein weiterer Vorteil: Haferflocken bestehen aus komplexen Kohlenhydraten und sorgen so für eine dauerhafte Energieversorgung. Der konstante Blutzuckerspiegel verhindert Schwächegefühle und Heißhungerattacken. Und die kann man in Stresssituationen überhaupt nicht gebrauchen.
Hier finden Sie unsere leckeren Rezepte mit Haferflocken.
Ähnliche Artikel
Ist Zucker gut für die Nerven?
Taugt Zucker als Nervennahrung? Erfahren Sie hier ob, Zucker gut für die Nerven ist.
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob Süßkartoffeln wirklich gut für die Haut sind.
Schreiben Sie einen Kommentar