Helfen Heidelbeeren gegen Darmerkrankungen? | EAT SMARTER
6
1
Drucken
1
Helfen Heidelbeeren gegen Darmerkrankungen?Durchschnittliche Bewertung: 3.7156

Helfen Heidelbeeren gegen Darmerkrankungen?

Helfen Heidelbeeren gegen Darmerkrankungen? Helfen Heidelbeeren gegen Darmerkrankungen?

Zumindest in der Laborschale wurde es nachgewiesen: Heidelbeeren können im Darm entzündungshemmend wirken. Jetzt müssen die Substanzen der Früchte aber noch in Tablettenform überführt werden.

Es sind die blauen Farbstoffe (Anthocyane), die bei der Bekämpfung der Entzündungen die entscheidende Rolle spielen. Der Farbstoff Delphinidin hemmt ein Darmenzym, das für die Entstehung von Entzündungen verantwortlich ist. Allerdings: Der Versuch wurde an der Universität Würzburg bislang nur in der Petrischale nachgewiesen. Nun müssen die Wirkstoffe aus den Heidelbeeren aber noch in Tablettenform überführt werden. Dann wäre eine pflanzliche Therapie gegen die chronische Darmerkrankung Morbus Crohn denkbar. Mehr zum Thema Heidelbeeren:
Ähnliche Artikel
Blaubeeren
Blaubeeren sind gesund und lecker, doch können Blaubeeren auch gegen Falten helfen? Hier lesen Sie mehr.
Verlangsamen Heidelbeeren das Altern?
Stimmt es, dass Heidelbeeren das Altern verlangsamen können? Erfahren Sie hier mehr darüber.
Hilft Weißkohl gegen Entzündungen?
Kann Weißkohl gegen Entzündungen helfen? Wir von EAT SMARTER klären auf.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich dachte zuerst an die Gerbstoffe, welche Eiweissschichten zusammenziehen und damit bei inneren Verletzungen helfen.