0
Drucken
0

Können Lebensmittel Migräne auslösen?

Können Lebensmittel Mirgräne auslösen? Können Lebensmittel Mirgräne auslösen?

Die Neigung zu Migräne ist angeboren. Aber die schmerzhaften Attacken können im Alltag durch ganz unterschiedliche Dinge ausgelöst werden - auch durch Lebensmittel.

Starke Kopfschmerzen kann man zwar nicht wegessen, aber man kann ihnen durch die richtige Ernährung vorbeugen. Schon vor einiger Zeit fanden englische Forscher heraus, dass Migränegeplagte auf bis zu 30 unterschiedliche Lebensmittelbestandteile mit einer Unverträglichkeit reagieren. Wenn die Nahrungsmittel gemieden werden, bleiben auch die Schmerzanfälle aus oder werden auffällig schwächer. Auf welches Lebensmittel man extrem reagiert kann man unter ärztlicher Aufsicht mit einer Spezialdiät nach dem Ausschluss-Prinzip herausfinden: Nach einer Eingewöhnungsphase ist pro Tag nur je eins der kritischen Lebensmittel zusätzlich erlaubt. Ziemlich schnell wird klar, worauf der Körper mit Migräne reagiert. Besonders häufig sind das Rotwein, lange gereifter Käse, Salami, Sauerkraut, Fischkonserven, Südfrüchte und Schokolade. In ihnen stecken viele biogene Amine – natürliche Abbauprodukte von Eiweißstoffen, die manchmal giftig sind. Sie erweitern die Blutgefäße und können allergische Reaktionen hervorrufen.
Mehr zum Thema Migräne:
Top-Deals des Tages
db Power A3 Dimmare LED Leuchtkästen zum Zeichnen, Leuchtrahmen Posterlight LED einseitig (5V, 5.6W, 3600Lux)
VON AMAZON
33,99 €
Läuft ab in:
munkees FixnZip universeller Reißverschluss Ersatz Schieber, Reparatur ohne Nähen für alle Reißverschluss Arten, ISPO Gold Award 2016/2017
VON AMAZON
17,95 €
Läuft ab in:
Philips HR1916/70 Entsafter, QuickClean Technologie, Vorspülfunktion, 2 Geschwindigkeiten, 900 W, schwarz
VON AMAZON
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar