Schützt Magnesium vor Diabetes? | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Schützt Magnesium vor Diabetes?Durchschnittliche Bewertung: 41511

Schützt Magnesium vor Diabetes?

Schützt Magnesium vor Diabetes? Schützt Magnesium vor Diabetes?

Diabetes-Schutz zum Frühstück? Kein Problem. Denn magnesiumreiche Lebensmittel schützen laut neuer Studien aus den USA vor der Krankheit.

Wer auf eine ausreichende Zufuhr von Magnesium achtet, hat ein geringeres Risiko, an Diabetes zu erkranken. Zu dem Ergebnis kamen kürzlich zwei amerikanische Studien mit insgesamt 128 000 Teilnehmern. In Deutschland leiden immer mehr Menschen unter der Zuckerkrankheit. Experten empfehlen daher eine Magnesiumzufuhr von 350 Milligramm pro Tag. Nüsse und Sonnenblumenkerne, aber auch Hülsenfrüchte enthalten besonders viel von dem Mineralstoff. Gemixt im Frühstücksmüsli kann man so unkompliziert einen Großteil seines Bedarfes schon beim Start in den Tag decken.
Ähnliche Artikel
Schützt Kaffee vor Diabetes?
Kaffee macht wach, doch schützt Kaffee auch vor Diabetes? Lesen Sie hier mehr.
Beugt Spinat Diabetes vor?
Stimmt es eigentlich, dass Spinat Diabetes vorbeugen kann? EAT SMARTER klärt auf.
Kann Rohmilch vor Asthma und Allergien schützen? Erfahren Sie die Antwort auf diese Frage hier bei EAT SMARTER.
Schreiben Sie einen Kommentar