Sind Maronen eine fettarme Alternative zu Nüssen? | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Sind Maronen eine fettarme Alternative zu Nüssen?Durchschnittliche Bewertung: 4.8155

Sind Maronen eine fettarme Alternative zu Nüssen?

Sind Maronen eine fettarme Alternative zu Nüssen? Sind Maronen eine fettarme Alternative zu Nüssen?

Nussliebhaber meiden Nüsse mitunter wegen des hohen Fettgehaltes der kleinen Kerne. Ein leichtere Alternative sind Maronen, die Früchte der Edelkastanie.

Maronen schmecken wunderbar nach Nuss, punkten aber mit einem im Vergleich zu Nüssen sehr niedrigen Gehalt an Fetten und machen dank vieler Ballaststoffe trotzdem satt.

Maronen sind eine fettarme Alternative zu Nüssen!

100 Gramm Maronen liefern gerade einmal 2 Gramm Fett. Zum Vergleich: 100 Gramm Haselnüsse kommen auf rund 62 Gramm Fett pro 100 Gramm, Cashewnüsse liefern 42 Gramm, Walnüsse 63 Gramm und Macadamianüsse sogar stolze 73 Gramm Fett. Unser Rezept-Tipp: Kastanien-Kartoffel-Suppe mit Äpfeln und Schnittlauch.

Ähnliche Artikel
Maronen sind ein gesunder Snack: Sie enthalten im Vergleich zu anderen Nüssen sehr wenig Fett und Kalorien.
Was man über Esskastanien wissen muss und warum sie so gesund sind.
Aufgeschnittene Erdbeeren
Es klingt merkwürdig: Sind Erdbeeren Nüsse? Hier erfahren Sie die Antwort.
Schreiben Sie einen Kommentar