Sind nur pflanzliche Fette gesund? | EAT SMARTER
15
0
Drucken
0
Sind nur pflanzliche Fette gesund?Durchschnittliche Bewertung: 2.91515

Sind nur pflanzliche Fette gesund?

Sind nur pflanzliche Fette gesund? Sind nur pflanzliche Fette gesund?

Wer auf eine gesunde Ernährung achtet, bevorzugt mehrfach ungesättigte Fettsäuren aus Pflanzenfetten. Dennoch bedeutet das nicht, dass tierische Fette grundsätzlich tabu sind. Viel wichtiger ist es, auf die richtige Menge zu achten.

Wir essen zu viel Fett. Im Schnitt nehmen wir 40 Prozent unserer pro Tag verzehrten Kalorien aus pflanzlichen und tierischen Fetten zu uns. Experten raten, diese Menge auf 25-30 Prozent zu reduzieren. Weil wir insgesamt zu viel Fett essen und dabei einen viel zu hohen Anteil von tierischen Fetten zu uns nehmen, gerät bei vielen Menschen der Stoffwechsel durcheinander. Im Prinzip gilt: Wer gesund ist, keine auffälligen Blutfettwerte hat und nicht unter Übergewicht leidet oder aus einer infarktgefährdeten Familie stammt, kann in Maßen tierische Fette wie Butter und Schmalz verzehren. Dennoch sollte man pflanzlichen Fetten den Vorzug geben. Sie enthalten einen hohen Anteil an gesunden einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und entlasten den Stoffwechsel. Aufpassen sollte man hingegen bei tierischem Fett, das in Wurst, Käse und fetten Milchprodukten steckt. Auch gehärtete Pflanzenfette sollten mit Vorsicht genossen werden. Die enthaltenen gesättigten Fettsäuren braucht unser Körper nicht, um zu funktionieren.
Ähnliche Artikel
Stimmt es eignetlich, dass Avocados gesund sind? Oder machen Avocados dick? Erfahren Sie es hier.
Pflanzliche Fette enthalten mehr gesunde einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren als tierische Fette. In gehärteter Form sind Pflanzenöle jedoch riskant.
Ist Bierhefe gesund?
Stimmt es eigentlich, dass Bierhefe gesund ist? EAT SMARTER klärt auf.
Schreiben Sie einen Kommentar