Sind regionale Produkte gut für die Umwelt? | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Sind regionale Produkte gut für die Umwelt?Durchschnittliche Bewertung: 4151

Sind regionale Produkte gut für die Umwelt?

Sind regionale Produkte gut für die Umwelt? Sind regionale Produkte gut für die Umwelt?

Eine bewusste Ernährung liegt im Trend und immer mehr Verbraucher greifen verstärkt zu regionalen Produkten. Denn Obst und Gemüse aus Übersee sind angeblich schlecht für die Umwelt.

Regionale Produkte liegen im Trend. Denn Obst und Gemüse aus heimischem Anbau punkten durch eine bessere Ökobilanz als Produkte aus Übersee. Und es stimmt: wer während der Saison zu heimischen Produkten greift, tut der Umwelt Gutes. Im Winter aber ist die Ökobilanz der Importware von der Südhalbkugel dem deutsche Apfel gar nicht so weit unterlegen. Denn das meiste Obst und Gemüse wird heute mit dem Schiff transportiert. Und das verbraucht kaum mehr Energie als die monatelange Lagerung der heimischen Sorten im Kühlhaus. Vorsicht ist allerdings bei empfindlichen Früchten wie Papaya, Mango, Ananas und auch grünen Bohnen geboten: sie werden meist mit dem Flugzeug transportiert. Erfahren Sie hier, ob gesunde Ernährungs teuer ist und ob Sie auf saisonale Produkte setzen sollten.
Ähnliche Artikel
Erfahren Sie bei EAT SMARTER, ob Bio-Fisch wirklich gut für die Umwelt ist.
Die Meere sind überfischt und die meisten Fische stammen daher sowieso aus Aquakulturen. EAT SMARTER erklärt Ihnen, ob Bio-Fisch aus ökologischen Aquakulturen besser für die Umwelt ist.
fair-trade-produkte
Siegel für Fair-Trade-Produkte gibt es viele. Und kaum ein Verbraucher blickt wirklich durch: Welche Siegel sind wirklich seriös?
Schreiben Sie einen Kommentar