Müssen Schwangere für zwei essen? | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Müssen Schwangere für zwei essen?Durchschnittliche Bewertung: 5157

Müssen Schwangere für zwei essen?

Müssen Schwangere für zwei essen? Müssen Schwangere für zwei essen?

Auch wenn ein zweiter Mensch in ihrem Bauch heranwächst, sollte eine werdende Mutter nicht für zwei essen. Zwar steigt ihr Energiebedarf, jedoch nicht auf die doppelte Menge.

Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat benötigen Schwangere mehr Energie: etwa 250 Kalorien pro Tag. Der genaue Mehrbedarf ist abhängig von der Größe und dem Gewicht der werdenden Mutter.

Der Nährstoffbedarf hingegen steigt während der Schwangerschaft wesentlich deutlicher. So brauchen werdende Mütter zum Beispiel die doppelte Menge an Eisen. Auch Folsäure, Vitamin B12, Jod und Calcium sollten ausreichend aufgenommen werden. Sie sind besonders wichtig für die Entwicklung des Kindes.

Ab dem dritten Schwangerschaftsmonat nehmen gesunde Mütter pro Woche 400 bis 500 Gramm zu. Bis zu der Geburt sind das insgesamt zwischen 12 und 18 Kilo. Eine größere Gewichtszunahme schädigt Mutter und Kind. Eine häufige Konsequenz des mütterlichen Übergewichts ist Schwangerschaftsdiabetes. Der wirkt sich auch auf das Ungeborene aus: Es wird zu groß und dick. Außerdem erhöht der Diabetes die Gefahr einer Frühgeburt.

Aber auch eine Diät während der Schwangerschaft ist nicht gesund. Wissenschaftler der Uni Jena fanden heraus, dass die Gehirnentwicklung des Ungeborenen erheblich beeinträchtigt wird, wenn die Mutter ihr Essen um 30 % reduziert.
Für die Zeit nach der Schwangerschaft: Unsere gesunden und leckeren Rezepte für Baby und Kleinkinder!
Ähnliche Artikel
Stimmt es eigentlich, dass Kinder essen dürfen was sie wollen? EAT SMARTER klärt Eltern hier auf.
Stimmt es eigentlich, dass Familienessen gesund halten? EAT SMARTER klärt Sie darüber auf.
Sollte man spät Abends nichts essen?
Stimmt es eigentlich, dass man spät Abends nichts mehr essen sollte? EAT SMARTER klärt auf.
Schreiben Sie einen Kommentar