Ist nur Vollkornbrot gesund? | EAT SMARTER
5
1
Drucken
1
Ist nur Vollkornbrot gesund?Durchschnittliche Bewertung: 4.4155

Ist nur Vollkornbrot gesund?

Ist nur Vollkornbrot gesund? Ist nur Vollkornbrot gesund?

Es ist die Lieblingssorte der Deutschen: Das Vollkornbrot. Aber Deutschland hat eine reiche Back-Tradition. Nirgendwo sonst auf der Welt ist das Angebot so vielfältig, mehr als 300 verschiedene Brotsorten werden in hiesigen Bäckereien angeboten.

Wie gesund ein Brot ist, hängt vor allem vom Mehl ab, mit dem es gebacken wurde. Und hier gilt: Je mehr Vollkornmehl, desto gesünder. Denn was Getreide gesund macht, steckt in den Randschichten des Korns, die nur beim Vollkornmehl verarbeitet werden: B-Vitamine, Eisen, Magnesium, Zink und reichlich Ballaststoffe.

Besonders gesund ist deshalb das Roggenvollkornbrot, das zu mindestens 90 Prozent aus Roggenvollkorn bestehen muss: Keine andere Brotsorte sättigt nachhaltiger. Es liefert außerdem viele Vitamine der B-Gruppe und Mineralstoffe. Zum Beispiel sind in zwei Scheiben schon etwa 125 Milligramm Calcium enthalten, etwa ein Achtel des Tagesbedarfs.

Für helle Brote werden dagegen die Randschichten des Korns und mit ihnen viele Nährstoffe aus dem Mehl herausgesiebt. Auch im Graubrot stecken noch Vitamine und Ballaststoffe - nur eben nicht so üppig. Faustregel: Je heller der Teig, desto weniger Nährstoffe.

Vorsicht vor Tricks

Doch hier wird leider oft getrickst: Manche Hersteller strecken ihre angeblichen Vollkornbrote mit Weißmehl und färben ihr Backwerk mit Malzsirup oder Zuckercoleur, damit es dunkler erscheint. Zudem ist selbst echtes Vollkornbrot nicht schwarz, sondern innen eher grau-braun. Das einzige wirklich schwarze Brot ist Pumpernickel, das sehr lange gebacken wird.

Selber Brot backen

Mit guten Rezepten und der richtigen Anleitung können Sie Ihr eigenes Brot backen. Das macht nicht nur Spaß, Sie wissen auch, was im Brot steckt.

Hier unsere Rezept-Tipps:

Ähnliche Artikel
Es ist beliebt und lecker, doch ist Müsli auch gesund? Dieser Frage gehen wir hier nach.
Manche Menschen können Knoblauch einfach nicht riechen! Dennoch Fragen wir uns: Ist Knochlauch gesund?
Ist Fruchtsaft gesund?
Er ist lecker und beliebt, doch ist Fruchtsaft gesund? Wir von EAT SMARTER gehen dieser Frage nach.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Prinzipiell ist der Artikel vollkommen richtig, doch eines wird immer wieder vergessen: Viele Bäckereien kaufen sehr viel Mehl -auch Vollkornmehl- auf Vorrat. Während der Lagerzeit werden die im Kern des Korns enthaltenen Öle ranzig und verderben. Hierbei gehen viele, die Gesundheit fördernden Stoffe verloren. Deshalb macht auch das Selbstbacken wenig Sinn, wenn Sie ihr Mehl nicht selbst frisch mahlen. Wenn sie konsequent sein wollen, dann kaufen sie ihr Mehl frisch gemahlen im Bioladen oder sie mahlen selbst mit einer Steinmühle zu Hause. (Vielleicht altes) Lagermehl aus dem Supermarkt ist und bleibt unsinnig beim Selbstbacken.