Ist zu viel Fleisch ungesund? | EAT SMARTER
7
0
Drucken
0
Ist zu viel Fleisch ungesund?Durchschnittliche Bewertung: 3.3157

Ist zu viel Fleisch ungesund?

Ist zu viel Fleisch ungesund? Ist zu viel Fleisch ungesund?

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Darmkrebs und Übergewicht: Ein hoher Fleischkonsum ist ungesund. Doch komplett verzichten muss man nicht. Kleine Mengen sind sogar gesund.

Die Deutschen essen zu viel Fleisch: Rund 60 Kilogramm verspeist jeder Bundesbürger pro Jahr. Das sind mehr als ein Kilogramm Fleisch- und Wurstwaren pro Woche. Zur Orientierung: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt maximal 300 bis 600 Gramm Fleisch pro Woche - also etwa die Hälfte.

Doch was sind die Folgen eines solch hohen Fleischkonsums? Studien belegen, dass rotes Fleisch Darmkrebs begünstigt. Wird 100 Gramm mehr Fleisch verspeist als die DGE empfiehlt, so steigt das Darmkrebsrisiko um ganze 49 Prozent. Auch steckt in rotem Fleisch und Wurstwaren viel Fett. Das ist der Grund dafür, dass eine fleischreiche Ernährung zu Übergewicht führen kann. Nicht zu vergessen ist auch der Cholesteringehalt im Fleisch. Cholesterin begünstigt die Entstehung von Gefäßkrankheiten und Herzinfarkten.

Doch ganz verzichten muss man auf das geliebte Steak nicht. Fleisch enthält hochwertiges Eiweiß, Eisen und B-Vitamine. In kleinen Mengen kann es also sogar gesund sein. Mit unseren leckeren Rezepten zum Beispiel.
Ähnliche Artikel
Kann aufgesetzte Freundlichkeit ungesund sein? Lesen Sie mehr bei EAT SMARTER.
Ist Hüftspeck gesund?
Kann Hüftspeck gesund sein? Oder ist Fett immer ungesund? Hier die Antwort.
Ist Wild gesund? Hier bei EAT SMARTER erfahren Sie die Antwort darauf.
Schreiben Sie einen Kommentar