Essen wir zu wenig Ballaststoffe? | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Essen wir zu wenig Ballaststoffe?Durchschnittliche Bewertung: 3152

Essen wir zu wenig Ballaststoffe?

Essen wir zu wenig Ballaststoffe? Essen wir zu wenig Ballaststoffe?

Ballaststoffe sind für eine gesunde Ernährung unentbehrlich. Doch die meisten Deutschen nehmen zu wenig davon zu sich. Dabei stecken die Sattmacher in vielen Lebensmitteln.

17 bis 21 Gramm Ballaststoffe isst der Durchschnittsbürger am Tag. Das sind zu wenig Ballststoffe – die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) beispielsweise empfiehlt eine Menge von circa 30 Gramm. Ballaststoffe sind unverzichtbare Nahrungsbausteine, bringen die Verdauung auf Trab, können den Cholesterinspiegel senken, machen lange und nachhaltig satt. Gute Quellen sind grundsätzlich frisches Obst und Gemüse. Aber auch Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte und Nüsse sind wichtige Ballaststoff-Lieferanten.

Ähnliche Artikel
Getrocknete Pflaumen
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob Trockenpflaumen viele Ballaststoffe enthalten.
Gemüse und Obst haben viele Ballaststoffe. Wir verrate Ihnen, ob auch Hafer dazu vielel Ballaststoffe enthält.
EAT SMARTER geht der Frage nach, ob Weintrauben ein gesunder Snack für Zwischendurch sind. Erfahren Sie hier, warum weniger manchmal mehr ist.
Schreiben Sie einen Kommentar