Ist Zucker gut für die Nerven? | EAT SMARTER
1
1
Drucken
1
Ist Zucker gut für die Nerven?Durchschnittliche Bewertung: 5151

Ist Zucker gut für die Nerven?

Ist Zucker gut für die Nerven? Ist Zucker gut für die Nerven?

Zucker als Nervennahrung? Laut einer Studie der Ohio State University kann Zucker die Ausmaße von Aggressionen mindern. Ein zu niedriger Zuckerspiegel steige aufs Gemüt.

Die Forscher untersuchten hierfür 62 Studenten. 31 Teilnehmer bekamen eine zuckerhaltige Limonade, 31 eine Limonade mit Zuckeraustauschstoffen. Danach testeten die Forscher die Aggressivitäts-Bereitschaft der Teilnehmer. Das Ergebnis: Die Studenten, die zuckerhaltige Limonade tranken, waren insgesamt weniger aggressiv.

Zucker kann gut für die Nerven sein!

Die mögliche Erklärung: Je geringer der Zuckergehalt im Blut ist, desto aggressiver reagieren die Menschen. Die Forscher leiten daraus nun sogar ab, dass Diabetiker im Allgemeinen aggressiver seien. Mehr zum Thema:
Ähnliche Artikel
EAT SMARTER klärt Sie darüber auf, ob Lachs gut für die Nerven sein kann.
Sind Haferflocken Nervennahrung?
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob Haferflocken die perfekte Nervennahrung sind.
Stimmt es eigentlich, dass Honig gesünder als Zucker ist? Erfahren Sie die Antwort hier.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Vielleicht machen die Zuckeraustauschstoffe aggressiv ...