Wie bleiben beim Gemüsekochen die Nährstoffe am besten erhalten? | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Wie bleiben beim Gemüsekochen die Nährstoffe am besten erhalten?Durchschnittliche Bewertung: 4.7156

Wie bleiben beim Gemüsekochen die Nährstoffe am besten erhalten?

Tipps für Gemüsekochen Tipps für Gemüsekochen

Anders als Fleisch und Fisch, deren Nährstoffe beim Zubereiten und Garen kaum Schaden nehmen, sind die Vitamine und Nährstoffe in Obst und Gemüse empfindlicher. Um ein Höchstmaß an Vitaminen zu erhalten, gilt es daher, die Garmethoden für das Gemüse möglichst schonend zu wählen und es entsprechend zu behandeln. Dies betrifft sowohl das Zerkleinern und Aufbewahren des Gemüses als auch die Zubereitungstemperaturen.

Bei Gemüse und Obst sind Vitamine und Mineralstoffe die für unsere Gesundheit wichtigsten Substanzen. Weil alle diese Stoffe - außer Vitamin A und seiner Vorstufe Beta-Carotin - wasserlöslich sind, ist die Gefahr groß, dass sie statt auf dem Teller im Ausguss landen. Lassen Sie deshalb geputztes Gemüse beim Säubern nicht im Wasser stehen, sondern reinigen Sie es vor dem Kleinschneiden.

Alles Zerkleinerte bereiten Sie besser sofort zu, sonst kann der Luftsauerstoff die offen liegenden Vitamine angreifen. Falls es unbedingt nötig sein sollte, vorbereitetes Gemüse aufzuheben, mischen Sie es möglichst bald mit etwas Essig oder Zitrone und heben Sie es mit Folie zugedeckt im Kühlschrank oder an einem kühlen dunklen Ort auf. So lässt sich der Abbau von Vitamin C ein bisschen verlangsamen.Einige Vitamine sind außerdem empfindlich gegen Hitze und verschwinden mit zunehmender Garzeit. Deshalb: Kochen Sie alles so kurz wie möglich.

Ein drittes Risiko für Vitaminverluste liegt im Gemüse selbst. Beim Zerschneiden der Früchte, Blätter und Stiele werden die darin natürlicherweise enthaltenen Enzyme frei und beginnen, Inhaltsstoffe, vor allem das Vitamin C, zu zerstören. Am meisten von diesem Vitamin geht in der Ankochphase bis 40 Grad verloren. Erst bei Temperaturen von 65 bis 75 Grad werden die aggressiven Eiweißstoffe entschärft und der Vitaminabbau stoppt. Enzyme können umso mehr Schaden anrichten, je länger es dauert, bis die Kochtemperatur erreicht ist. Deshalb Gemüse grundsätzlich ins heiße Fett oder in kochende Flüssigkeit geben und nie kalt aufsetzen.

 

Ähnliche Artikel
Die schonendsten Zubereitungsarten
Garen, dünsten, Dämpfen und Sous-Vide: EAT SMARTER präsentiert schonende Zubereitungsformen, bei denen Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben.
Fleisch und Fisch zu Spargel
Fleisch und Fisch zu Spargel – EAT SMARTER verrät, was Sie bei der Zubereitung beachten sollten.
abschrecken
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Abschrecken hilft beim leichteren Pellen und erhält die Nährstoffe.
Schreiben Sie einen Kommentar