Die 100 gesündesten Lebensmittel – Teil 5 | EAT SMARTER
22
2
Drucken
2
Die 100 gesündesten Lebensmittel – Teil 5Durchschnittliche Bewertung: 4.41522

Serie

Die 100 gesündesten Lebensmittel – Teil 5

Bei diesen Lebensmitteln heißt es: unbedingt zugreifen! Denn sie sind die Superstars des Powerfood – die 100 besten Lebensmittel der Welt. Sie stärken das Immunsystem, unterstützen den Darm, festigen das Bindegewebe und kurbeln den Kreislauf an. In Teil 5 unserer Serie stellen wir Ihnen 10 weitere der Top 100 Superfoods vor.

41. Hirse

Hirse

Bis zu 15 Prozent Eiweiß, viele B-Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente: Hirse gehört nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den wertvollsten Getreidesorten, die wir kennen. Für Vegetarier und Veganer sind die kleinen Körner zum Beispiel eine tolle pflanzliche Quelle für blutbildendes Eisen. Kombiniert man Vitamin C dazu (z. B. ein Glas Orangensaft), kann der Körper das Eisen sogar noch besser nutzen. Haut, Haare und Nägel profitieren von der Kieselerde, die in Hirse steckt; Magnesium tut den Muskeln gut und Kalium sowie Fluor stärken die Zähne. Gut zu wissen: Hirse ist glutenfrei und deshalb auch für alle geeignet, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Wichtig: Hirse darf man nicht roh essen. Sie enthält Eiweiß schädigende Enzyme, die aber durch Kochen oder Rösten unschädlich gemacht werden.

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
100 gesündesten Lebensmitteln Teil 2
Bei diesen Lebensmitteln heißt es: zugreifen! Denn sie sind die Superstars des Powerfood – die 100 besten Lebensmittel der Welt. Erfahren Sie mehr in Teil 2 unserer Serie!
Die 100 gesuendesten Lebensmittel Teil 3
Bei diesen Lebensmitteln heißt es: zugreifen! Denn sie sind die Superstars des Powerfood. Erfahren Sie mehr in Teil 2 unserer Serie!
Gesündesten Lebensmittel Teil 4
Bei diesen Lebensmitteln heißt es: zugreifen! Denn sie sind die Superstars des Powerfood – die 100 besten Lebensmittel der Welt. Erfahren Sie mehr in Teil 4 unserer Serie!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Und was ist mit den Haltungsbedingungen für legehennen? Selbst in Bio Betrieben werden sie durch die Bank mit Antibiotika behandelt. Die Flugfedern werden regelmäßig gestuzt, damit sie nicht wegfliegen. Ihre Eier ausbrüten ist ein natürliches Bedürfnis von Hennen, jedoch wird Ihnen dies verweigert. Und von der Enge u fehlendem Tageslicht in konventionelle Betrieben will ich nicht anfangen.
 
Dieser Artikel hat mir nur z.T. gefallen, denn Kaffee gehört mitnichten zu den gesunden Lebensmitteln, auch wenn das heute immer wieder behauptet wird. Vermutlich deshalb, weil alle Welt Kaffee trinkt. Kaffee ist erstens kein Lebens- sondern ein Genußmittel, ein Auputsch- und Suchtmittel. Er ist eine Droge, die süchtig macht. Auch wenn immer wieder behauptet wird, er beuge Diabetes vor und sei gut für die Galle wegen der Bitterstoffe. Kaffee ist auf keinen Fall gut für die Galle und auch nicht für den Magen. Bitterstoffe kann man besser aus Bittersalaten und Kräutern gewinnen. Es ist alles mit Vorsicht zu genießen, was an sogenannten "Lebensmitteln" hochgejubelt wird, das Meiste davon kann man vergessen!