Frische Frühlingsküche: weg mit dem Winterblues | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Frische Frühlingsküche – den Winterblues weglöffelnDurchschnittliche Bewertung: 3.3154

Gesund und lecker

Frische Frühlingsküche – den Winterblues weglöffeln

Frische Frühlingsküche Frische Frühlingsküche

Nach reichlich Kohl und Rüben steht allen nun der Sinn nach leichter Frühlingsküche mit dem ersten jungen Gemüse, knackigen Salaten, einheimischem Obst und vielen frischen Kräutern. So richtig los geht es zwar erst ab Mai, aber auch der März und April haben durchaus schon etwas zu bieten. Von daher fällt es gar nicht schwer, die trübe Winterstimmung einfach wegzukochen.

Auch wenn der Frühling offiziell erst am 20. März beginnt: Die ersten wärmeren Sonnenstrahlen wecken uns aus dem Winterschlaf und bringen neue Energie. Um den Winterblues zu vertreiben, braucht es aber noch mehr: frühlingsfrische Gute-Laune-Gerichte und ein bisschen Bewegung.

Frühlingsküche für den richtigen Schwung

Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, Obst und Gemüse für die Wohlfühlstimmung, Eiweiß für mehr Muskelpower und Gelassenheit, eine Extraportion Vitamine und Mineralstoffe zum Ankurbeln des Stoffwechsels und dazu viel Wasser oder ungesüßten Tee – mit diesem Konzept der Frühlingsküche starten Sie ernährungstechnisch perfekt ins Frühjahr.

Frühlingsküche: Saisongenüsse mit viel Eiweiß und wenig Fett

Eine Extraportion Eiweiß ist dabei besonders wichtig, denn Proteine machen nicht nur schön satt und schützen vor Heißhungerattacken, sondern sie sind auch ideale Fatburner, die die Energiereserven aus den Fettzellen mobilisieren können. Zusätzlich baut Eiweiß Muskeln auf, die wiederum bei der Fettverbrennung kräftig mithelfen und für den anstehenden Frühjahrssport gebraucht werden. Als hervorragende Eiweißlieferanten gehören fettarme Milch- und Milchprodukte, mageres Geflügelfleisch, Fisch, ab und zu ein Ei, Hülsenfrüchte und Pilze daher unbedingt regelmäßig auf den Fitnessteller der Frühlingsküche – Fettreiches hingegen eher weniger.

Fettarmer Käse mit echtem Genuss: ein idealer Partner in der kreativen Frühlingsküche

Frisch geraspelter, leichter Käse auf einem bunten Salat, ein kräftiges Käsebrot mit Tomaten und Kresse oder Käsewürfelsticks mit Trauben und Walnüssen bringen viel Geschmack und gesundes Eiweiß in die kalte Frühlingsküche. Aber auch warme Gerichte gewinnen mit leichten Käsesorten wie Leerdammer® Léger oder Leerdammer® Caractère Léger wertvolle Pluspunkte, da sie trotz leichter Variante den echten Käsegenuss bieten. Probieren Sie doch mal eine feine Käse-Schnittlauch-Sauce zu gedünstetem Gemüse, servieren Sie mit Käse überbackenen Spinat oder Mangold oder kochen Sie ein feines Bärlauch-Käse-Süppchen. Und natürlich können Sie auch in all ihren Lieblingsrezepten den dort verwendeten Schnittkäse problemlos gegen kalorienbewusste Käsevarianten austauschen: auf der Lasagne, dem Kartoffelgratin, im Käseomelette, auf der selbst gemachten Pizza, der überbackenen Zwiebelsuppe und, und, und.

Die Frühlingsküche hält viele leckere Gerichte bereit

Eine besonders köstliche Saisonkreation der Frühlingsküche mit Käse empfiehlt Daniel Bober, Küchenchef im Restaurant JUS in Hamburg-Eppendorf: Gefüllte Maishähnchenbrust. Dafür die Hähnchenbrust an der Seite auf einer Länge von 4-5 cm tief einschneiden und mit ein paar Käsewürfeln (z.B. Leerdammer® Caractère Léger), einem frischen Thymianzweig und etwas abgeriebener Zitronenschale füllen Mit einem Zahnstocher oder Küchengarn gut verschließen und rundum salzen und pfeffern. In einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl auf der Hautseite kräftig anbraten und danach für 12 bis 15 Minuten in den auf 160 Grad vorgeheizten Backofen schieben. Dazu passen gedünsteter Babyspinat und Champignons. Bei derart lecker-leichten Genüssen geht zumindest in der Frühlingsküche auf jeden Fall schon mal die Sonne auf!

Frühlingsküche: Die ersten Frühjahrsboten auf dem Markt Obst

Rhabarber und Erdbeeren eröffnen die Frühjahrs-Obstsaison; ab März (Rhabarber) bzw. April (Erdbeeren) geht es los. Bis dahin müssen Fruchtfans auf exotische Früchte (Bananen, Zitrusfrüchte, Ananas etc.) oder gelagertes heimisches Obst (Äpfel, Birnen) ausweichen.

Gemüse und Salat

Keine Lust mehr auf Kohl, Karotten & Co.? Ab März gibt es den ersten jungen Spinat und Mangold. Auch mit Lauch und Champignons schlemmen Sie absolut saisongerecht. Bei den Salaten punkten Chicorée, Feldsalat und Portulak – aus Lagerbeständen außerdem Radicchio.

Kräuter

Nun beginnt auch die Kräuterküche. Bärlauch, Estragon, Thymian, Rosmarin und Zitronenmelisse machen im März den Anfang. Im April folgen Dill, Kerbel, Oregano, Petersilie, Salbei, Schnittlauch und Waldmeister. Und Kresse bekommen Sie sowieso das ganze Jahr über frisch.

(jh)

 

 

Ähnliche Artikel
Leichte Frühlingsküche
Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt für den Start in eine gesündere Art zu essen. EAT SMARTER verrät, warum das so ist!
Frühjahrsküche
Jetzt können Sie aus dem Vollen schöpfen: Selten im Jahr gibt es so viel Gutes in Top-Qualität wie in der Frühjahrsküche.
Pferdefleisch, EHEC, Dioxin ... und nun Perchlorat. Steht uns der nächste Lebensmittel-Skandal bevor? EAT SMARTER erklärt, was Perchlorat eigentlich ist.
Schreiben Sie einen Kommentar