Sind Haferflocken auch für Erwachsene wichtig? | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Sind Haferflocken auch für Erwachsene wichtig?Durchschnittliche Bewertung: 4.5156

Sind Haferflocken auch für Erwachsene wichtig?

Hafer: Eine der wertvollsten Getreidearten Hafer: Eine der wertvollsten Getreidearten

Hafer ist besonders als Baby- und Kindernährmittel bekannt, gehört aber auch für Erwachsene zu den wertvollsten Getreidesorten. Er hat von allen Getreiden den höchsten Vitamin B1- und B6-Gehalt und liefert viel pflanzliches Eisen. Als Müsli mit Vitamin-C-reichen Früchten gegessen, kann der Körper dieses auch gut umsetzen.

Noch aus anderen Gründen gewann der Hafer in letzter Zeit für Erwachsene an Bedeutung: wegen seiner sehr speziellen Ballaststoffe. Diese früher als "Schleimstoffe" bezeichneten Beta-Glucane galten lange lediglich als "magenfreundlich"; heute weiß man, dass sie darüber hinaus helfen, den Fettstoffwechsel zu regulieren.

Haferballaststoffe senken den Cholesterinspiegel auf doppelte Weise: Zum einen binden sie Gallensäuren. Den Nachschub für dieses Fettverdauungsmittel baut der Körper aus Cholesterin auf und senkt so den Cholesterinspiegel im Blut. Zum anderen entstehen aus Haferballaststoffen im Darm Komponenten, die die körpereigene Produktion von Cholesterin hemmen.

Damit das Ganze intensiv wirkt, müssen Sie täglich eine große Portion (etwa 150 Gramm) Flocken essen. Wem Haferflocken zu kalorienreich sind, sie enthalten etwa 9 Prozent Fett, der nimmt am besten Haferkleie fürs Müsli. Darin sind die wirksamen Beta-Glucane konzentriert enthalten.

Ähnliche Artikel
Adventskalender
So macht das Warten auf Heiligabend Spaß!
Sind Haferflocken Nervennahrung?
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob Haferflocken die perfekte Nervennahrung sind.
Schreiben Sie einen Kommentar