Hilfe bei Allergien: Was kann man tun? | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Hilfe bei Allergien: Was kann man tun?Durchschnittliche Bewertung: 2.8154

Hilfe bei Allergien: Was kann man tun?

Hilfe bei Allergien: Hier gibt es Tipps Hilfe bei Allergien: Hier gibt es Tipps

Wenig. Allergien sind Immunreaktionen gegen natürliche Eiweißstoffe und treten sofort nach dem Genuss eines Lebensmittels auf. Ist jemand allergisch gegen Erdbeeren und kriegt davon juckenden Ausschlag, dann bekommt er ihn jedes Mal und zwar sofort. Eine Unverträglichkeit dagegen tritt schleichend auf. Sie kann sich erst Stunden und Tage später durch Kopfschmerzen, Aggressivität, Müdigkeit und Depressionen äußern.

Eine Allergie kann man nicht heilen. Und dagegen vorbeugen, das geht nur bei einem Neugeborenen ‑ mit Muttermilch. Man hat in der Muttermilch einen wichtigen Schutzstoff gefunden, das Immunglobulin A. Es macht beim Säugling Nahrungsmittel-Allergene unschädlich und schützt ihn für sein zukünftiges Leben vor Überreaktionen des eigenen Immunsystems.

Hilfe bei Allergien: Ist es doch eine Unverträglichkeit?

Die schleichend auftretenden Unverträglichkeiten dagegen stellen sich erst im Laufe des Lebens ein, und dann besonders häufig gegen Umweltkomponenten, Farb-, Konservierungs- und andere Zusatzstoffe in Lebensmitteln. Sehr verbreitet ist auch die Unverträglichkeit von Nickel, ein an sich unentbehrliches Spurenelement, das sich in Industrieprodukten ebenso findet wie in natürlichen Lebensmitteln.

Hilfe bei Allergien: Es hilft nur Abstinenz

Bei Allergien und bei Unverträglichkeiten hilft nur das Meiden des entsprechenden Stoffs. Und weil nicht alle Bestandteile eines Lebensmittels auf der Verpackung genannt werden, insbesondere dann nicht, wenn sie nur in Spuren vorkommen, müssen sich die Betroffenen besonders vorsehen. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall beim Lebensmittelhersteller, ob die für Sie unverträgliche Substanz an irgendeiner Stelle des Produktionsvorgangs benutzt wird.

Hilfe bei Allergien: Sie können mit der Zeit nachlassen

Erfreulicherweise vergehen Unverträglichkeiten oft nach einigen Jahren wieder. Wenn der Problemstoff lange genug gemieden wurde, lernt der Körper wieder, damit umzugehen. Allergien bleiben meist lebenslänglich, werden aber im Alter schwächer.

Ähnliche Artikel
Birkenpollen und Allergiekalender
Diese Tipps verschaffen Linderung
Allergie
Die Volkskrankheit Allergie hat viele Gesichter. EAT SMARTER erklärt, was Betroffene tun können und wie Sie am effektivsten vorbeugen. Hier klicken!
Allergien: So senken Sie das Risiko von Anfang an
Allergien bei Kinder: die richtige Ernährung kann vorbeugen! EAT SMARTER verrät, wie. Jetzt klicken!
Schreiben Sie einen Kommentar