Maultaschen selber machen | EAT SMARTER
25
3
Drucken
3
Einfacher als man denkt: Maultaschen selber machenDurchschnittliche Bewertung: 3.81525

DIY

Einfacher als man denkt: Maultaschen selber machen

Ein Schwabenklassiker, der auch Teil Ihres Kochrepertoires sein sollte: Maultaschen muss man nicht abgepackt kaufen – man kann sie ganz einfach selber machen. Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie es einmal ausprobieren und sich überzeugen lassen. Maultaschen sind vielseitig einsetzbar und können auf ganz unterschiedliche Art und Weise kombiniert werden.

Maultaschen in Brühe

Wer schon einmal das Vergnügen hatte, ins gemütliche „Schwabenländle“ zu reisen und ein typisches einheimisches Restaurant zu besuchen, wird auf der Speisekarte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf den Begriff „Maultaschen“ gestoßen sein. Bei der Spezialität der schwäbischen Küche handelt es sich um aus Nudelteig gefertigte Teigtaschen, die meist mit einem Hackfleisch-Zwiebel-Spinat-Mix gefüllt sind und nicht nur in der Suppe, sondern auch geröstet, geschmelzt oder einfach mit einer Sauce garniert eine gute Figur machen. EAT SMARTER hat für Sie ein paar tolle Rezepte zusammengestellt, mit deren Hilfe es ganz einfach gelingt, Maultaschen selber zu machen. Wir wünschen schon einmal viel Spaß bei der Zubereitung und vor allem: Guten Appetit!

Klassische Maultaschen

Zutaten für 4 Portionen

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Für die Füllung

  • 1 altbackene Brötchen
  • 60 ml lauwarme Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 400 g frischer Blattspinat
  • Salz
  • 250 g Bratwurstbrät
  • 1 Ei
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat

Außerdem

  • Mehl zum Arbeiten
  • 2 Möhren
  • 1 l Fleischbrühe

Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Eier, Salz und Öl hineingeben. Mit den Knethkaken des Handrührgeräts zu einem festen, geschmeidigen Teig verkneten. Evtl. etwas Wasser zugeben. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Währenddessen für die Füllung die Semmel in der lauwarmen Milch einweichen. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Butter glasig anschwitzen. Den Spinat verlesen, waschen, putzen, kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken, ausdrücken und fein hacken. Zusammen mit der ausgedrückten Semmel, Zwiebel, Brät und Ei in eine Schüssel geben und gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken.
  3. Den Nudelteig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig dünn ausrollen. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen von der Füllung auf eine Teighälfte setzen. Die Zweite Teighälfte darüber klappen, die Zwischenräume fest andrücken und mti einem Teigrädchen Quadrate ausschneiden.
  4. Wenn alle Maultaschen fertig geformt sind, in kochendes Salzwasser geben und ca. 8 Minuten gar ziehen lassen.
  5. Die Karotten schälen, klein würfeln und mit der Fleischbrühe aufkochen lassen, mit Salz abschmecken. Die abgetropften Maultaschen auf Suppenschüsseln oder -teller verteilen, die heiße Brühe darüber geben und nach Belieben mit Röstzwiebeln bestreut servieren.
Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
FroYo Bites
Bringen Sie gefrorene Joghurthäppchen zum Schmelzen!
Frozen Banana Bites
Hier gibt es das Rezept der Eis-Happen
Grünes Spargelpesto
Das Rezept für den leckeren Frühlingsboten gibt es hier
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Für Maultaschen wird die Füllung nicht wie bei Ravioli zwischen zwei Teigplatten gelegt und das ausgeschnitten. Die Füllung wird im Nugelteig eingeschlagen.
 
einfach zu machen - für kleine Geldbeutel und verwöhnte Gaumen ;-)
 
Leider immer öfter keine Nährwertangaben. Dies wäre für eatsmarter leichter, als dass viele es immer wieder auf den diversen Seiten nachrechnen.