0
Drucken
0

ADVERTORIAL

Vegane Kuchen – mit und ohne Backen

Auch wer lieber pflanzlich genießt, braucht auf leckeren Kuchen nicht zu verzichten – und braucht noch nicht einmal „richtig“ zu backen. Kühlschranktorten sind heiß geliebt, und nicht nur praktisch, wenn man keinen Ofen hat. Ob Käsekuchen, Cheesecake oder die berühmte Frischkäse-Torte: EAT SMARTER und Simply V verraten Ihnen wichtige Tipps fürs vegane Backen und zeigen Ihnen, wie diese Leckereien vegan mit und ohne Backen gelingen.

Simply V vegane Kuchen

Käsekuchen ist Käsekuchen und Cheesecake ist Cheesecake

Wer liebt ihn nicht, den Klassiker unter den Kuchen: Käsekuchen. Und jeder ist wohl davon überzeugt, das beste Rezept für Käsekuchen zu haben. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem traditionellen Käsekuchen und einem American Cheesecake, der auch hierzulande vielen immer besser schmeckt? Ganz einfach:

Käsekuchen wird klassisch mit Quark zubereitet und gebacken, während der American Cheesecake – auch als New York Cheesecake bekannt – mit Frischkäse zubereitet und im Wasserbad gebacken wird. Ein guter Cheesecake steht und fällt mit der richtigen Füllung. Es darf eben kein Quark verwendet werden, sondern muss ein (leicht salziger) Frischkäse sein. Ob nun American oder New York-Style: Ohne einen guten cremigen Frischkäse geht gar nichts.

Und dann gibt es noch die Variante, für die man gar keinen Ofen braucht, aber ebenfalls herrlich cremigen Frischkäse und einen Kühlschrank. Klar, gemeint ist der Klassiker der Kühlschrank-torten: die Frischkäse-Torte.


Heute bleibt der Ofen kalt!

Wenn die Tage wärmer werden, werden die Kuchen meist kälter. Kühlschrank-Torten sind dann angesagt. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Kuchenvariante ist die Frischkäse-Torte. Auch dieser „Cheesecake“ hat seinen Ursprung in den USA und ist gerade im Sommer unglaublich beliebt.

Doch nun die große Frage: Geht das auch vegan?Schließlich braucht man dazu einen cremigen Frischkäse. Doch mit dem "Streichgenuss" von Simply V ist auch das kein Problem. 

Wir sind sogar der Meinung, der Simply-V-Cheesecake wird noch kultiger, da er ein ganz besonderer, rein pflanzlicher Genuss ist. Die leicht nussige Note von Simply V gibt dem veganen American Cheesecake das gewisse Etwas.

So ist es nicht nur die vegane Version der Frischkäse-Torte, sondern ein ganz neues Cheesecake-Erlebnis, welches dazu eben noch mit gutem Gewissen genossen werden kann.

Hier gibt es das Rezept für den frischen Tortengenuss mit veganer Frischkäse-Alternative:


Simply V Torte

Vegane Kuchen ohne Backen

Zutaten für Ø18 cm Springform

Für den Boden

  • 225 g helle vegane Cookies
  • 90 g zerlassene vegane Butter

Für die Creme 

  • 80 g vegane weiße Schokolade
  • 375 g SIMPLY V veganer Streichgenuss CREMIG-FRISCH
  • 250 g veganer Joghurt
  • 1 Stangen Vanille
  • 1 Beutel Agartine
  • 1 Zitrone
  • Etwas Puderzucker 

Zubereitungsschritte

  1. Die Kekse zerkrümeln und mit der veganen Butter vermischen.
  2. Die Masse auf dem Boden einer Springform verteilen, festdrücken und kalt stellen.
  3. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.
  4. Vanillemark, Zitronenzeste, etwas Zitronensaft, Joghurt und SIMPLY V veganer Streichgenuss CREMIG-FRISCH unter die Schokolade rühren (evtl. mit Puderzucker abschmecken).
  5. 3 EL der Maße und etwas Flüssigkeit erhitzen und damit die Agartine zubereiten.
  6. Die Masse auf dem Keksboden verteilen und glatt streichen.
  7. Für mindestens 4 Stunden kalt stellen. 

Für alle Ofenfreunde


Und wer den Käsekuchen lieber backen möchte, kann das natürlich auch.

Veganer Käsekuchen

Veganer Käsekuchen

Zutaten für Ø18 cm Springform

Für den Boden:

  • 150 g vegane Schoko-Kekse
  • 40 g Margarine
  • 10 g Mandelmus

Für die Füllung:

  • 400 g SIMPLY V veganer Streichgenuss CREMIG-FRISCH
  • 80 g Zucker
  • 10 g Puddingpulver
  • 60 g Mandelmilch

Zubereitungsschritte:

  1. Schoko-Kekse zerbröseln und mit der Margarine und Mandelmus verrühren. Hier hilft ein Handrührgerät.
  2. Den Teig auf dem Boden der Springform verteilen. 
  3. Für die Füllung SIMPLY V veganer Streichgenuss CREMIG-FRISCH, Zucker, Puddingpulver und Mandelmilch mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Masse auf den Boden geben und circa 30 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen backen.

Und andere Kuchen?

Auch das klassische Backen muss veganen Backfeen nicht verwehrt bleiben. Selbst ohne Ei, Milch und Butter gelingen fantastische Knuspereien, wenn man nur weiß wie. Dies sind unsere Tipps fürs vegane Backen:

1. Ei-Ersatz

Eier können etwa durch Apfelmus, Bananen oder Leinsamen ersetzt werden. Zu beachten ist hier, dass die fruchtigen Varianten beim Backen natürlich etwas Aroma abgeben. Ein Ei kann je durch etwa eine halbe Banane, 80 Gramm Apfelmus oder zwei Esslöffel gemahlene Leinsamen (mit drei Esslöffel Wasser verrührt und gequollen) ersetzt werden.

2. Milchersatz

Milch können Sie durch diverse pflanzliche Alternativen ersetzen, von Mandel-, über Reis- und Hafer- bis hin zu Sojamilch sind Ihnen hier keine Grenzen gesetzt. Vegane Sahnevarianten gibt es ebenfalls, und einige davon lassen sich sogar aufschlagen.

3. Butterersatz

Auch hier muss nicht verzichtet werden, viele Rezepte sehen ohnehin den Einsatz von Margarine vor. Also einfach den Butteranteil durch Margarine ersetzen. Vorsicht gilt hier beim Kauf der Margarine, denn manche Produkte enthalten Gelatine. Der Blick auf die Zutatenliste ist also wichtig.

Mehr Rezepte für Brownies & Co. gibt es bei Simply V.

Vegane Kuchen Simply V

Vegan Backen mit Simply V

Auf die inneren Werte kommt es ebenso an wie aufs Topping! Und genau das können Sie im Handumdrehen mit Simply V-Produkten zaubern. Die veganen Produkte von Simply V sind auf Mandelbasis hergestellt und kommen ganz ohne Soja und Palmöl aus.

Der "Streichgenuss" ist wie ein cremiger Frischkäse, der auch als Topping oder eben für den perfekten Simply-V-Cheesecake verwendet werden kann. Mit den pflanzlichen Käse-Alternativen von Simply V gelingen leckere Füllungen und Toppings, ob süß oder herzhaft, ganz nach Belieben. Hier haben wir noch eine leckere Kuchenidee zum Backen: ganz vegan.

Vegane Erdbeer-Torte

Vegane Kuchen ohne Backen

Zutaten für Ø18 cm Springform

  • 180 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • 40 g Sojamehl
  • 3 TL Backpulver
  • 2 Msp. Vanillepulver
  • 3 EL Öl
  • Vegane Margarine für die Form
  • SIMPLY V Streichgenuss CREMIG-FRISCH
  • Erdbeeren
  • Pistazien

Zubereitungsschritte

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Boden der Form fetten.
  2. Für den Biskuitteig Zucker, Mehl, Sojamehl, Back- und Vanillepulver in eine Schüssel geben und vermischen. 200 ml kaltes Wasser und Öl dazu geben. Alle Zutaten mit dem Rührstab auf höchster Stufe circa zwei Minuten schlagen.
  3. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im Backofen circa 30 Minuten backen. Dann eine Stäbchenprobe machen. Wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Teig fertig.
  4. Den Boden herausnehmen und abkühlen lassen. Erdbeeren waschen und schneiden, den Boden mit SIMPLY V Streichgenuss CREMIG-FRISCH bestreichen, Erdbeeren darauf verteilen und mit Pistazien garnieren.

Noch mehr vegane Rezepte finden Sie hier auf Simply V oder in der EAT SMARTER Rezeptwelt.

Veganes Frühstück


Top-Deals des Tages
Russell Hobbs 23810-56 Ultimativer Spiralschneider mit 3 Schneideinsätze für Spiralen, schmale, dicke Gemüse- und Obstnudeln, 300 W, weiß
VON AMAZON
Preis: 79,99 €
44,95 €
Läuft ab in:
Russell Hobbs 23300-56 Supreme Steam Cordless kabelloses Dampfbügeleisen mit Docking Station, 2400 W, weiß / lila
VON AMAZON
Preis: 99,99 €
32,96 €
Läuft ab in:
Sonderangebot: Alfi 5377121060 Trinkflasche Element Edelstahl, (0,6 Liter) pure blau und mehr
VON AMAZON
Preis: 23,95 €
18,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar