Was ist beim Essen auf Reisen in ferne Länder wichtig? | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Was ist beim Essen auf Reisen in ferne Länder wichtig?Durchschnittliche Bewertung: 3153

Was ist beim Essen auf Reisen in ferne Länder wichtig?

Beim Essen in tropischen Ländern ist Vorsicht geboten Beim Essen in tropischen Ländern ist Vorsicht geboten

Wer seinen Urlaub in einem unserer Nachbarländer verbringt, muss keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen treffen. Anders in tropischen Ländern: Dort können Sie sich beim Essen und Trinken durch Infektionen Krankheiten holen. Durchfall, Bauchkrämpfe und Übelkeit gelten heute geradezu als normale Reisekrankheiten, da es in manchen Ländern für unseren Körpermechanismus ungewohnt unhygienisch zugeht.

Eine weitere Ursache häufiger Reisekranheiten ist die Tatsache, dass unser Immunsystem mit der fremden Mikrobenflora nicht vertraut ist und krank machende Eindringlinge nicht beim ersten Kontakt abwehren kann. Der Organismus  aktiviert seine Abwehrzellen erst, wenn er die Bedrohung erkannt hat. Aus diesem Grund erkranken Touristen, obwohl die Einheimischen vom selben Essen keine Beschwerden bekommen - sie haben längst Abwehrkräfte gegen die heimatlichen Mikroben entwickelt.

Eine gute Vorbeugung gegen diese leichte Immunschwäche bieten getrocknete Hefezellen, die es in Apotheken in Pillenform gibt. Sie regen die Abwehrkräfte an und helfen dem Körper auf diese Weise, mit der fremden Bakterienflora fertig zu werden. Trotzdem: Kaufen Sie ‑ auch wenn alle anderen es tun ‑ kein Essen am Straßenrand. Meiden Sie Salate, Eis, Getränke mit Eiswürfeln, kalte Vorspeisen, überhaupt alle kalten Gerichte. Essen Sie nur frisch gekochte, heiße Speisen. Kaufen Sie intakte ungeschälte Früchte und schälen Sie sie selbst.

Trinken Sie Wasser, Bier oder Limonade nur, wenn die Flasche original verschlossen ist und Sie sie selbst öffnen können. Essen Sie in den Tropen niemals Muscheln, auch keine gekochten, denn das Hepatitisvirus überlebt das Garen. Frische Milch sollten Sie in den Tropen meiden. Sie ist nicht einmal in Südeuropa empfehlenswert. Nehmen Sie ‑ speziell für Kinder ‑ lieber H-Milch und haltbar gemachte Milchprodukte.

Falls Sie trotz aller Vorsicht Durchfall bekommen, hilft eine Mischung aus Mineralwasser oder Fruchtsaft mit einer kräftigen Prise Salz und Zucker. Bei Kindern ist die Kombination von Cola und Salzstangen beliebt, die dieselben Dienste leistet. Wer jenseits der Touristenpfade in Entwicklungsländer reist, sollte zur Vorsicht ein Mineralstoffgemisch aus der Apotheke mitnehmen, das in Wasser gelöst bei schweren Durchfällen hilft, verlorene Flüssigkeit zu ersetzen.

Ähnliche Artikel
In Nordeuropa wohnt das Glück. Jedenfalls nach Ermittlung der UN. EAT SMARTER verrät die 10 glücklichsten Länder und deren Leibspeisen.
Wer kennt das nicht: Auf viele Belastungen reagiert der Körper mit Darmproblemen. EATSMARTER erklärt: Mit diesen 5 Tipps halten Nerven und Magen auch ohne WC-Pause durch.
Kann man sich darauf verlassen, dass Importware aus dem Ausland auch wirklich Bio ist? EAT SMARTER stellt Ihnen die Fakten zu Bio aus dem Ausland vor und erklärt, worauf Sie achten sollten.
Schreiben Sie einen Kommentar