Ist Wein gesünder als Bier? | EAT SMARTER
7
0
Drucken
0
Ist Wein gesünder als Bier?Durchschnittliche Bewertung: 4.1157

Ist Wein gesünder als Bier?

Was ist gesünder: Wein oder Bier? Was ist gesünder: Wein oder Bier?

Auch wenn oft von Schutzeffekten die Rede ist, aus Sicht der Ernährungsfachleute sind sowohl Wein als auch Bier entbehrlich, weil sie keinen wesentlichen Beitrag zu gesunder Ernährung leisten und durch ihren Gehalt an Alkohol potenziell schädlich sind. Selbst geringe Mengen Alkohol mindern die Leistung von Leber und Nieren und stören viele Bereiche des Stoffwechsels.

Biertrinker scheinen erheblich durstiger zu sein als Weintrinker. Im Vergleich zum durchschnittlichen Bierkonsum von etwa 140 Litern pro Kopf und Jahr ist der Wein mit einem Verbrauch von gut 20 Litern bei uns erheblich geringer. Zwar sagt die Statistik nichts über den Verbrauch des Einzelnen, doch halten Fachleute speziell den hohen Bierkonsum für eine von mehreren Ursachen für Übergewicht und alkoholabhängige Krankheiten.

Eine mäßige Biermenge von einem halben Liter pro Tag liefert allerdings nur etwa 20 Gramm Alkohol und ist für Erwachsene nicht gesundheitsgefährdend. Außer natürlich für Menschen, die zur Sucht neigen und bei regelmäßigem Genuss abhängig werden können. Ein Weintrinker konsumiert mit einem halben Liter je nach Schwere des Weins bereits 30 bis 50 Gramm Alkohol. Dieses Quantum kann, regelmäßig getrunken, einer Frau sehr schaden. Ist es sogar täglich ein Liter, stellt das in jedem Fall ein hohes Gesundheitsrisiko dar.

Passionierte Biertrinker kommen übrigens trotz des alkoholärmeren Getränks in der Regel auf ähnlich hohe Alkoholmengen wie Weinliebhaber, weil sie meist erheblich mehr trinken. Ähnliches gilt übrigens für die Kalorienzufuhr: Wein enthält etwa 600 Kalorien pro Liter, Bier nur 225 Kalorien. Doch machen viele Biertrinker den Unterschied durch größere Trinkfestigkeit wett.

Ähnliche Artikel
Was ist gesünder, Bier oder Wein? Wir klären Sie bei EAT SMARTER darüber auf.
Bier auf Wein, das lass sein?
Bier auf Wein, das lass sein? Was ist dran an dem vermeintlichen Ratschlag? Hier erfahren Sie mehr.
Diese Frage ist nicht eindeutig zu beantworten. In einigen Gegenden sind sowohl Mineral- als auch Leitungswasser gefährdet. Abhängig ist dies von seiner Herkunft.
Schreiben Sie einen Kommentar