3
Drucken
3

Teil 2 der Fettkiller-Serie

25 Lebensmittel, die uns schlank machen

Diäten waren gestern – heute essen wir uns einfach schlank! Wer die richtigen Lebensmittel auswählt, kann den Fettpölsterchen auf natürliche Weise den Kampf ansagen. Und die Gesundheit profitiert noch dazu. Der zweite Teil unserer Serie über Fettkiller

13. Apfel – Bitte kräftig zubeißen!

Kleine Kraftpakete: Äpfel liefern bei minimalem Kaloriengehalt ein tolles Paket an Vitaminen (unter anderem C, B, E) und Mineralstoffen wie Kalium, Natrium, Magnesium, Calcium und Eisen. Für alle, die abnehmen wollen, ist aber insbesondere der hohe Gehalt des Ballaststoffs Pektin interessant: Pektin sättigt und quillt im Darm auf. Forscher aus Großbritannien fanden außerdem heraus, dass Pektin Fettmoleküle umschließen und ungenutzt aus dem Körper herausschleusen kann – also bevor sie sich als unliebsame Pölsterchen einlagern. Wer regelmäßig Äpfel isst, hält außerdem seinen Blutzuckerspiegel stabil (das beugt Heißhungerattacken vor), reduziert sein Risiko für Schlaganfälle und kann die Cholesterinwerte verbessern.

Hier geht es zu Teil 1 der Fettkiller-Serie

Übersicht zu diesem Artikel
Top-Deals des Tages
MEPAL ROS. Vorratsdose 4500ml XL Modula, weiß
VON AMAZON
8,79 €
Läuft ab in:
Hallmark Moderne Karte zum Abschied, mit Silberfolie und Prägung, groß
VON AMAZON
7,15 €
Läuft ab in:
Philips GC2045/35 EasySpeed Plus Dampfbügeleisen (hitzebeständige Aufbewahrungsbox, CalcClean, 2300 W) türkis/violett/weiß
VON AMAZON
Preis: 54,99 €
35,54 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hallo, der Apfel ist bei mir eine Frucht, bei der ich Heißhungerattacken bekomme. Andere können bei kleinen Hunger einfach einen Apfel essen. Doch bei mir ist dies genau umgekehrt. Auch habe ich festgestellt, dass sich nach nur einem Apfel mein Zuckerspiegel in ungeahnte Höhe begibt. Bei einer Apfelsaftschorle jedoch normal bleibt. Mein Körber reagiert nicht gewöhnlich.
 
Hallo Safty, damit sind Sie nicht alleine! Auch ich bekomme von Äpfeln immer Hunger und von Saftschorle nicht. Unsere Körper ticken wohl gleich "ungewöhnlich"
 
Vielleicht kannst du mst abklärenlassen, ob bei dir eine Fructose-Unverträglichkeit besteht....., wäre eine mögliche Erklärung. BEi mir war es so.......