Gesunde Nudel: Beste Pasta-Alternativen | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Gesunde Nudeln: Probieren Sie diese Pasta-AlternativenDurchschnittliche Bewertung: 4.7153

Gesunde Nudeln: Probieren Sie diese Pasta-Alternativen

Die besten Pasta-Alternativen gibt´s hier! Die besten Pasta-Alternativen gibt´s hier!

Eine große Schüssel aromatische Pasta – was kann es Besseres geben? Nudeln sind nicht nur bei Italien-Fans schwer angesagt. Fast alle lieben die Gerichte, die u.a. mit fruchtiger Tomaten- oder cremiger Käsesauce serviert werden. Doch nicht nur bei der Saucenwahl können Sie Kalorien sparen: Das klappt auch mit der richtigen Nudel. EAT SMARTER stellt die besten Pasta-Alternativen vor.

Vollkorn-, Ballaststoff-, Mehrkorn- & Reisnudeln

Vollkornpasta

Sie ist die dunklere und bissfestere Variante der bekannten hellen Nudelsorte und steckt voll wichtiger Nährstoffe. Vollkornpasta enthält Eiweiß und Ballaststoffe, die lange sättigen und den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen, wodurch lästigen Heißhungerattacken vorgebeugt wird. Zudem haben Vollkornnudeln einen höheren Anteil an Vitamin- und Mineralstoffen, als die Weißmehlprodukte. Eine Pasta-Alternative, die gerne dauerhaft auf dem Teller landen sollte.

Ballaststoffreiche Pasta

Sie sind bereits der Hit in den US-amerikanischen Supermarktregalen und soll auch bald in Deutschland die Kochtöpfe erobern: ballaststoffreiche Nudeln. Diese Pasta-Alternative strotzt nur so vor Ballaststoffen: Etwa drei Mal mehr als die herkömmlichen hellen Nudelsorten soll diese Variante enthalten – bei gleichem Geschmack! Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, die im Darm aufquellen und so die Verdauung auf Trab bringen. Noch dazu halten sie lange und nachhaltig satt – definitiv eine gesunde Nudel.

Mehrkornpasta

Das Besondere dieser Pasta-Alternative aus Mehrkorn liegt in ihrer Zusammensetzung, denn sie besteht aus mehreren Getreidesorten. Nicht alle diese Sorten sind unbedingt Vollkornvarianten: Es werden z. B. auch Linsenmehl, gemahlene Leinsamen oder Quinoa und Amaranth unter das Getreide gemischt. Wenn man Vollkornpasta als gesunde Nudel nicht so gerne mag, ist die Mehrkorn-Variante eine super Alternative, die ebenfalls dank ihres Eiweißgehalts lange satt hält.

Reisnudeln

Diese Pasta-Alternative wird aus braunem oder weißem Reismehl hergestellt. Für glutenfreie Gerichte eignen sich Reisnudeln super. Ebenso halten sie lange satt und nehmen beim Kochen ordentlich Wasser auf, weswegen sie schnell matschig werden können. Reisnudeln haben einen geringeren Ballaststoffanteil als beispielsweise Vollkornnudeln.

 

 

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Was macht Heidelbeeren gesund? EAT SMARTER stellt die Wunderbeeren, die sogar vor Krebs schützen sollen, genauer vor.
Was Buchweizen gesund macht
Grundnahrungsmittel in Asien und Russland: EAT SMARTER erklärt Ihnen was Buchweizen gesund macht.
Pastasaucen für Zoodles
Low Carb und dennoch fast wie im Original
Schreiben Sie einen Kommentar