Getreidemix aus der Schweiz: Ist Müsli gesund? | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Schweizer Getreidemix: Ist Müsli gesund?Durchschnittliche Bewertung: 2.5154

Perfekter Start

Schweizer Getreidemix: Ist Müsli gesund?

Müsli - gesund und ein perfekter Start in den Tag @ Printemps Müsli - gesund und ein perfekter Start in den Tag @ Printemps

Aus Zeitgründen fällt Frühstück gerne mal aus, aber gerade die Mahlzeit gilt unter Experten als die Wichtigste. EAT SMARTER zeigt, warum Müsli gesund und ein perfekter Start in den Tag ist.

Müsli - gesund und nahrhaft

Aus Haferflocken, Äpfeln, Nüssen, Zitronensaft und gezuckerter Kondensmilch bestand das original Birchermüsli, das um 1900 vom Schweizer Arzt Maximilian Bircher-Benner als Diätspeise erfunden wurde. Da Müsli gesund ist und uns schon eine Schale alle wichtigen Nährstoffe für einen guten Start in den Tag liefert, löffeln wir Müsli am liebsten zum Frühstück. Außerdem hält der Mix aus Getreideflocken wie Hafer, Weizen, Gerste, Dinkel oder Hirse (möglichst aus Vollkorn), aus Nüssen, Früchten und Milch lange Zeit vor und bremst Heißhungerattacken am Vormittag aus. Wir sollten ihn uns am besten täglich gönnen.

Stärken des Getreidemix

  • Vollkornflocken enthalten Vitamine der B-Gruppe, die wir für funktionierende Nervenzellen brauchen, außerdem Eisen. Mit frischem Obst als Vitamin-C-Quelle kann der Körper den Mineralstoff besser ausnutzen.
     
  • Lösliche Ballaststoffe (ß-Glukane) im Hafer können einen erhöhten Cholesterinspiegel senken. Außerdem wird ihnen eine krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt.
     
  • Calcium aus Milch oder Joghurt härtet die Knochen und beugt Osteoporose vor.
Ähnliche Artikel
Es ist beliebt und lecker, doch ist Müsli auch gesund? Dieser Frage gehen wir hier nach.
Müsli selbst machen ist nicht schwer. Das zeige ich mit diesem Rezept.
Aus der Asia-Küche ist die Ingwerwurzel nicht wegzudenken. Aber die scharfe Wurzel ist nicht nur zum Würzen gut. Was Ingwer gesund macht- EAT SMARTER verrät es Ihnen.
Schreiben Sie einen Kommentar