Wie gesund ist die schwarze Johannisbeere? | EAT SMARTER
213
8
Drucken
8
So gesund! Schwarze JohannisbeerenDurchschnittliche Bewertung: 4.415213

Beerenpower

So gesund! Schwarze Johannisbeeren

Warum ist die schwarze Johannisbeere gesund? © M. Schuppich Warum ist die schwarze Johannisbeere gesund? © M. Schuppich

Beeren gelten nicht umsonst als kleine Kraftbündel. Haben sie Saison, sollte man sie reichlich essen. Vor allem die schwarze Johannisbeere hat es in sich!

Bei Beerenobst gilt: So frisch wie möglich verzehren!

Das dunkle Beerenobst hat seinen Namen von Johannes dem Täufer. Sein Geburtstag Ende Juni fällt in die Hauptreifezeit der säuerlichen Beeren. Zu dieser Zeit sollte man besonders viel des Beerenobstes so frisch wie möglich verzehren: pur, im Obstsalat oder als Saft. Werden sie zu Konfitüre oder Gelee verarbeitet, gehen wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Aber was macht die schwarze Johannisbeere gesund? Schwarzer Johannisbeersaft ist ein altes Hausmittel gegen Halsentzündungen, weil er antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Bei rheumatischen Erkrankungen und Gelenkentzündungen wird diese Wirkung des Saftes, auch die eines Tees aus den Blättern, ebenfalls genutzt.

Stärken

  • Das Beerenobst enthält dreimal so viel Vitamin-C wie eine Zitrone. 100 Gramm Beeren decken unseren täglichen Bedarf an diesem Vitamin überreichlich ab.
     
  • Bluthochdruckgeplagte profitieren von reichlich Kalium – mehr als doppelt so viel wie im Apfel. Es schwemmt überschüssiges Wasser aus dem Körper und hat eine blutdrucksenkende Wirkung.
     
  • Die Anthocyane in dem Beerenobst wehren zellschädigende Stoffe ab, wirken durchblutungsfördernd und entzündungshemmend. Experten vermuten, dass sie das Risiko für einige Krebsarten senken.
Ähnliche Artikel
Bärlauch ist lecker und gesund! Erfahren Sie hier, wann endlich wieder Bärlauch-Saison ist.
Was macht Heidelbeeren gesund? EAT SMARTER stellt die Wunderbeeren, die sogar vor Krebs schützen sollen, genauer vor.
Die Heidelbeere
EAT SMARTER erklärt Ihnen was die Heidelbeere so gesund macht und warum Sie bei den kleinen Beeren öfter zugreifen sollten.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Guten Tag, ich habe mir russische tiefgekühlte Johannisbeeren gekauft. Meine Frage: sind diese Beeren mit Zusatzstoffen belastet, auf der Verpackung steht jedenfalls nichts. MfG S.Berger
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo s.Berger, das können wir ohne nähere Angaben zu dem Produkt nicht bewerten.- Viele Grüße von EAT SMARTER
 
Tja wenn beim Saft aus dem Supermarkt 100% drinnen wären dann ist es ok, aber ich hab noch keinen 100% Schwarze Johannisbeersaft gefunden. Ich ernte lieber selbst und mache Saft und Gelee draus. Einfach nur lecker. Das gleiche gilt für die Holunderbeere.
 
Toll wäre es , wenn man die Inhaltsstoffe alle wissen würde , und auch ob es Obst gibt was sehr ähnlich ist ,sind die Säfte aus dem Supermarkt ähnlich gut ? oder gibt es andere vergleichbar gute Produkte . Es wäre wunderschön zu wissen . was es noch an so wunderbaren Pflanzen gibt , und wichtig ist auch das alles in klaren kurzen Sätzen vermittelt wird , ich weiß von mir , wenn eine Sache zu umfangreich geschildert wird ,überfliege ich sie nur noch .
 
war sehr informativ danke

Seiten