Gesunde Getränke für Kinder | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Gesunde Getränke für KinderDurchschnittliche Bewertung: 4155

Die besten Durstlöscher

Gesunde Getränke für Kinder

Gesunde Getränke für Kinder © paylessimages - Fotolia.com Gesunde Getränke für Kinder © paylessimages - Fotolia.com

Bei 30 Grad im Schatten stehen bunte Limos und Säfte hoch im Kurs. Kinder lieben es auch beim Trinken bekanntlich bunt und süß; Experten dagegen predigen Wasser als einzig wahren Durstlöscher. Doch da gibt´s durchaus Kompromisse: Wir verraten, wie Sie gesunde Getränke für Kinder finden, die auch bei den Kleinen gut ankommen.

Mit den Temperaturen steigen auch Durst und Flüssigkeitsbedarf – für Kinder gilt das ganz besonders, denn ihr Körper hat im Verhältnis einen höheren Wasseranteil als der von Erwachsenen. Je kleiner das Kind, desto wichtiger ist es darum jetzt im Sommer, die bei Hitze durch Schwitzen schnell geleerten Flüssigkeitsspeicher wieder aufzufüllen. Aber womit? Der Nachwuchs verlangt meistens nach bunten Limos, Säften und Mixgetränken wie gesüßten Tees oder Shakes. Das ist verständlich, aber auf Dauer wenig gesund, denn der Konsum von Cola und Co. macht auf Dauer dick, schadet den Zähnen und erhöht das Diabetesrisiko. Gerade deshalb sind gesunde Getränke für Kinder so wichtig!

Gesunde Getränke für Kinder: Warum zuckerreiche Drinks schaden

Besonders fatal: Die bei vielen Kindern so beliebten zuckerreichen Drinks liefern nicht nur viele Kalorien, sie erhöhen außerdem den Heißhunger auf noch mehr Zucker und können darum die Risiken doppelt erhöhen. Mal ein Glas Limo oder Cola muss zwar nicht gleich der Gesundheit schaden. Aber schon wenn Kinder es täglich schlürfen, kann das Diabetes-Risiko um 22 % steigen. „Limonade ist aromatisiertes Zuckerwasser. Bereits 6­-jährige Jungen nehmen in Deutschland nur über Limonaden schon 5 kg Zucker pro Jahr zu sich; im Alter von 14­-17 Jahren sind es dann bereits 30 kg pro Jahr“, erklärt Prof. Dr. Thomas Danne, Kinder-Diabetologe und Chefarzt des Kinderkrankenhauses „Auf der Bult“ in Hannover. Andererseits sind auch Limonade oder Cola mit Süßstoff statt Zucker keine Alternative, denn Kindermediziner raten davon ab. Als gesunde Getränke für Kinder kommen also eigentlich nur ungesüßte Drinks in Frage – kein Wunder, dass alle Experten immer wieder Wasser und Tees ohne Zucker oder Süßstoff empfehlen.

Gesunde Getränke für Kinder: Säfte sind keine gute Lösung

Immerhin lassen Kindermediziner und Ernährungsfachleute noch Saftschorlen gelten, allerdings nur dann, wenn sie stark mit Wasser verdünnt (mindestens im Verhältnis 1:3) ins Glas kommen. Denn auch Fruchtsäfte, die viele Eltern als gesunde Getränke für Kinder einstufen, können hohe Mengen Zucker enthalten. Das muss nicht immer zugesetzter Zucker sein; die meisten Früchte enthalten von Natur aus relativ viel Frucht- und Traubenzucker. Und der ist nicht gesünder als normaler Kristallzucker. Bei sogenannten Fruchtnektaren ist die Bilanz sogar noch trüber, denn sie bestehen nur zu einem kleinen Teil aus Fruchtsaft – der Rest sind Wasser und Zucker. Experten und Kindermediziner raten deshalb: Ein Glas reiner Fruchtsaft – am besten selbst gepresst oder entsaftet – ab und zu ist ok, aber als Durstlöscher ungeeignet.

Gesunde Getränke für Kinder: Coole Ideen mit Spaßfaktor

Ist guter Rat also teuer, wenn es darum geht, dem Nachwuchs kindgerechte Durstlöscher zu kredenzen? Keineswegs: Alles, was Sie brauchen, ist etwas Fantasie und Kreativität. Gesunde Getränke für Kinder lassen sich sogar ziemlich leicht zaubern, auch ohne dabei das für eher langweilige Wasser pur einzuschenken. Das lässt sich nämlich wunderbar aufpeppen, sodass die lieben Kleinen es auf einmal richtig klasse finden: Mineralwasser mit gefrorenen Beeren statt Eiswürfeln schmeckt nicht nur wunderbar kühl, sondern sieht auch noch toll aus. Ein weiterer Geheimtipp: Frische Sommerbeeren oder andere Früchte fein pürieren und mit eiskaltem Mineralwasser auffüllen. Super erfrischend schmeckt zum Beispiel entkernte und pürierte Wassermelone. Wenn Ihr Kind nicht zu klein ist und etwas Säure gut verträgt, können Sie einfachem Mineralwasser auch mit frisch gepresstem Zitronensaft und eventuell ein paar Zitronen- oder Limettenscheiben mehr Geschmack geben.

Etwas mehr Arbeit machen Eiswürfel aus Fruchtpüree, dafür bieten sie ebenfalls viel für Kinderaugen. Speziell bei Hitze gehen außerdem gut gekühlte Tees als gesunde Getränke für Kinder immer. Aber bitte keine fertig gekauften Eistees: Sie enthalten entweder Zucker oder Süßstoffe und sind darum als gesunde Getränke für Kinder ebenfalls wenig geeignet. Viel gesünder und super lecker schmecken Tees selbst gemacht, zum Beispiel mit frischer Pfefferminze oder Zitronenmelisse, die Sie mit kochendem Wasser aufbrühen, dann abkühlen lassen und kaltstellen können. Kleine Extras wie bunte Trinkhalme oder lustige Cocktailspieße mit frischem Obst machen solche gesunde Getränke für Kinder natürlich zusätzlich attraktiv.

(Koe)

Ähnliche Artikel
Kinderernährung: Kinder sollten Wasser trinken, aber viele Kinder mögen kein Wasser. EAT SMARTER verrät, wie Ihr Kind zum Wasser-Fan wird.
Kinder müssen viel trinken
Müde, schlapp, unkonzentriert – eine neue Studie zeigt, dass Kinder gerade in der Schule nicht genug Flüssigkeit zu sich nehmen. EAT SMARTER macht Ihren Kindern Durst!
Kinder trinken
Dass vor allem Kinder trinken müssen, weiß jeder. Aber wie viel ist eigentlich genug, und was stillt den Durst am besten und gesündesten?
Schreiben Sie einen Kommentar