Halloween: Kinderspaß mit Kürbis | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Halloween: Kinderspaß mit KürbisDurchschnittliche Bewertung: 4.7153

Leckere Basteleien

Halloween: Kinderspaß mit Kürbis

Bald ist es wieder soweit: Halloween kommt! Ein Heidenspaß im wahrsten Sinn des Wortes, denn es ist bekanntlich die Nacht der Hexen und Geister. Am Abend vor Allerheiligen ist nicht nur in Amerika die Hölle los, auch bei uns ist der Kult um den Kürbis schwer im Kommen. Vor allem Kinder finden das Gruselfest mit Verkleiden, Basteln, Schmücken und natürlich Süßigkeiten einfach klasse.

"All hollows eve" (zu deutsch „Abend aller Heiligen“) hieß das alljährliche Spektakel ursprünglich. Der auch bei uns gebräuchliche Name „Halloween“ ist wohl nur eine Verballhornung der alten Bezeichnung – ganz genau wissen das nicht einmal Experten. Dass streng gläubige Christen das Heidenfest nicht gerne sehen, konnte nichts daran ändern, dass es Kult wurde. Ob Kind oder Erwachsener: Halloween macht einfach allen Spaß. Nicht zuletzt mit seiner typischen, traditionsreichen Deko aus leuchtenden Kürbisfratzen, die Geister vertreiben sollen. Nach einer keltischen Sage ist es den Toten erlaubt, einmal im Jahr für eine Nacht auf die Erde zurück zu kehren, um unerledigte Geschäfte abzuschließen. Um sich diese Geister vom Leib zu halten, höhlten die alten Kelten Rüben aus, schnitzten Gesichter hinein und stellten sie zum Schutz vor ihren Türen auf. Manche sagen auch, dass die leuchtenden Fratzen dazu dienten, den Geistern im Gegenteil den "rechten Weg" zu zeigen.

Einfache Kürbis-Schnitzereien

Im Lauf der Zeit nahm man dann Kürbisse statt der Rüben, denn die ließen sich viel einfacher aushöhlen und zurechtschnitzen. Kinder lieben die halb lustigen, halb gruseligen „Laternen“ und können auch prima mitbasteln. Kleinere Kinder sollten Sie natürlich nicht ans Werk gehen lassen. Ansonsten ist der Klassiker ganz einfach selbst gemacht : Mit einem spitzen Küchenmesser oben ein Loch in den Kürbis schneiden, dann mit einem Löffel oder einer Suppenkelle aushöhlen. Mund, Augen und Nase ausschneiden und eine dicke Kerze oder eine Lichterkette einsetzen. Besonders lustig sieht es aus, wenn Sie Kürbisse in verschiedenen Größen und Farben aushöhlen und zur Laterne umfunktionieren. Gerade auch kleine Zierkürbisse eignen sich toll zum Basteln. Man höhlt sie wie beschrieben aus, allerdings mit einem Teelöffel, und setzt dann Teelichte hinein. Eine andere Möglichkeit: Kerzenwachs aus dem Bastelladen im Wachsschmelzer erwärmen, bis es flüssig ist. Dochte zuschneiden und mit einem Dochtgreifer in die Mitte der ausgehöhlten Kürbisse geben. Wachs einfüllen – dabei muss natürlich das Docht-Ende überstehen – und vollständig abkühlen lassen. Fertig!

Gesunde Kürbis-Leckereien

Das ausgehöhlte Fruchtfleisch von essbaren Kürbissen ist natürlich viel zu schade zum Wegwerfen. Geben Sie es erst mal in eine Schale und stellen Sie es abgedeckt kühl. Wenn die „Bastelwerkstatt“ schließt, können Sie daraus gleich das passende Partyfood fürs Halloweenfest zaubern. Ein Kartoffel-Kürbis-Püree mit Würstchen oder eine mild-sahnige Kürbis-Möhren-Suppe mit Äpfeln zum Beispiel kommt auch bei kleinen Kindern garantiert gut an. Größere Kids und die Erwachsenen freuen sich auch über eine üppig belegte Kürbis-Pizza oder einen warmen Kürbissalat mit Kichererbsen. Sie brauchen ja Ihrem Nachwuchs nicht auf die Nase zu binden, dass Kürbis super gesund ist. Es reicht völlig, wenn Kinder Kürbis mögen, weil er so schön mild und leicht süßlich schmeckt und obendrein noch eine so hübsche Farbe hat. Welche Vorzüge er sonst noch so bietet, bleibt unser kleines Geheimnis:

Kürbis hat im Durchschnitt nur etwa 24 Kalorien und ist fast fettfrei.
Dafür enthält das orangerote Fruchtfleisch reichlich Vitamine und stärkt die Abwehrkräfte. Neben Vitamin C, E und verschiedenen B-Vitaminen glänzt Kürbis besonders mit seinem Gehalt an Vitamin A , das unter anderem den Augen und der Haut gut tut. Hokkaido-Kürbis zum Beispiel enthält mehr Carotin als Karotten.
Seine vielen Ballaststoffe sorgen außerdem dafür, dass Kürbis gut und vor allem nachhaltig satt macht. (Koe)
Ähnliche Artikel
Kräuter ziehen: die besten Tipps, wie Kinder Kresse und Schnittlauch selber ziehen können.
Gärtnern mit Kindern
Gärtnern mit Kindern – EAT SMARTER erklärt, wie Sie Ihren Kindern Gemüse schmackhaft machen können.
Eis selber machen mit Kindern
Endlich Sommer – Eis selber machen mit Kindern ist da eine richtig coole Lösung: Es macht Spaß, kostet nicht viel und ist auch noch gesünder als gekauftes Eis.
Schreiben Sie einen Kommentar