Kochen mit Kindern: Mitmachen macht Spaß! | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Kochen mit Kindern: Mitmachen macht Spaß!Durchschnittliche Bewertung: 4151

Tipps & Tricks

Kochen mit Kindern: Mitmachen macht Spaß!

Jeder Kinderpsychologe weiß es, und wir haben es alle schon einmal erlebt: Wenn Kinder beim Vor- und Zubereiten des Essens mithelfen dürfen, schmecken ihnen oft sogar Gerichte, die sie sonst eher ablehnen. Also gönnen Sie Ihrem Nachwuchs den Spaß und beziehen Sie ihn einfach öfter mit ein. Je nach Alter gibt es eine Menge Dinge in der Küche, die schon die Kleinsten erledigen können.

Ganz nebenbei kann man Kids beim gemeinsamen Kochen eine ganze Menge über gutes und gesundes Essen beibringen. Schließlich sind Kinder von Natur aus neugierig! Also erklären Sie ruhig, warum Sie zum Backen lieber Vollkornmehl als Weißmehl nehmen, wieso Bohnen länger kochen müssen und Möhren immer einen kleinen Schuss Öl bekommen sollen oder weshalb Sie den Salat erst ganz zum Schluss anmachen. Dass Kochen auch mit Vorbereitungen wie Einkaufen, Schnippeln, Tischdecken und Abwaschen verbunden ist, bekommen Kinder beim gemeinsamen „Küchendienst“ auch mit. Und können gleich Erfolgserlebnisse sammeln, die ihrem Selbstbewusstsein gut tun, wenn sie bestimmte Aufgaben übernehmen dürfen. Sicherheit muss aber sein: Behalten Sie Ihr Kind im Auge, wenn es in der Küche hilft, und lassen Sie es nie allein! Achten Sie darauf, dass es bestimmte Gegenstände wie scharfe Messer, schwere Töpfe und Pfannen oder den heißen Herd und Backofen nie ohne Ihre Hilfe anfasst. Kochendes Wasser oder erhitztes Fett sind für kleinere Kinder gefährlich und darum tabu; größere Kinder lernen am besten gleich, dass man alles Heiße wegen der Verbrennungsgefahr nur mit Topflappen anfassen darf.

Das können schon kleine Kinder:

  • Einkaufstasche ausräumen
  • Leichtes Kochgeschirr heraussuchen und bereitstellen
  • Obst und Gemüse waschen
  • Brot oder Brötchen mit einem stumpfen Messer bestreichen
  • Müsli mit anderen Zutaten wie Obst und Joghurt vermischen
  • Salatsaucen, Quarkspeisen und Joghurt anrühren
  • Teig kneten
  • Pizza oder Kuchen mit vorbereiteten Zutaten belegen
  • Abfälle von Obst und Gemüse in den Müll werfen und Arbeitsflächen sauber wischen
  • Tisch decken und abräumen
  • Unzerbrechliches Geschirr wie z.B. Kunststoff-Dosen oder leichte Töpfe von Hand abwaschen


Das dürfen Kinder ab etwa 8-10 Jahren:

  • Weiches Obst und Gemüse – erst mal unter Aufsicht - schneiden (Vorsicht, das Messer sollte nicht zu scharf sein!)
  • Kartoffeln und Möhren mit dem Sparschäler schälen
  • Kartoffeln pellen (Vorsicht: immer mit Pellgabel wegen der Verbrennungsgefahr!)
  • Den von Ihnen zusammengebauten Mixer anschalten
  • Unter Ihrer Aufsicht kaltes Obst mit einem Stabmixer pürieren
  • Saucen, Gemüse und Obst durch eine „Flotte Lotte“ pürieren
  • Frischen Saft mit der elektrischen Presse auspressen
  • Schlagsahne und Eischnee schlagen
  • Einkaufszettel schreiben
  • Den Geschirrspüler ein- und ausräumen
  • Nach Anleitung Geschirr und Gläser von Hand abwaschen und abtrocknen


Nun kann es losgehen: EAT SMARTER präsentiert leckere und gesunde Gerichte für die ganze Familie.

(Koe)
 

Ähnliche Artikel
Kochen für Kinder: So wird es den Kleinen schmecken
Es gibt ein paar Kniffe, mit denen man Kinder für gesundes Essen begeistern kann. Kochen für Kinder: So funktioniert es.
Backen mit Kindern
Backen mit Kindern: die besten Tipps, damit die Vorweihnachtszeit voller Spaß und ohne Gefahr abläuft!
Die IDEFICS-Studie zeigt: Fernsehgucken hängt mit dem Übergewicht bei Kindern stark zusammen.
Schreiben Sie einen Kommentar