Stillen sorgt für einen guten Start ins Leben | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Stillen sorgt für einen guten Start ins LebenDurchschnittliche Bewertung: 5153

Neue Studien zeigen:

Stillen sorgt für einen guten Start ins Leben

Stillen macht erfolgreich! Stillen macht erfolgreich!

Kann man Karrierechancen, schulischen und späteren beruflichen Erfolg von Kindern gezielt beeinflussen? Ja, man kann, meinen Wissenschaftler: Stillen erhöht die Chancen, dass aus dem Säugling mal ein intelligenter und erfolgreicher Erwachsener wird. EAT SMARTER nennt die wichtigsten Ergebnisse und Fakten.

Dass Stillen für Babys die perfekte Ernährungsweise ist und außerdem auch wichtige Bedeutung für eine gesunde seelische Entwicklung hat, wissen die meisten jungen Eltern heute. Bisher kaum bekannt ist allerdings ein weiterer großer Vorteil: Mehrere neue Studien deuten darauf hin, dass gestillte Kinder auch geistig und sozial den besseren Start in ein erfolgreiches Leben haben.

Stillen macht Kinder schlauer

Ganz neu ist der positive Verdacht nicht: Schon in den letzten Jahren fanden Wissenschaftler immer wieder Bestätigungen dafür, dass Stillen die geistige Entwicklung von Babys verbessert. Eine neue Studie der amerikanischen Harvard Medical School konnte jetzt diese Annahme mit beeindruckenden Zahlen belegen.

Das Ergebnis zeigt: Kinder, die gestillt wurden, hatten mit 3 Jahren ein besseres Sprachverständnis und mit 7 Jahren eine höhere Intelligenz als ihre kleinen Altersgenossen, die mit der Flasche gefüttert oder nur sehr kurz gestillt worden waren. Die Forscher halten besonders einige spezielle Nährstoffe wie vor allem die Docosahexaensäure für wichtige „Schlaumacher“, die zusammen mit dem engen Körperkontakt beim Stillen fördernd wirken.

Eine weitere Studie der Brown University in Providence bestätigt diese Ergebnisse. Hier untersuchten die Wissenschaftler die Auswirkung von Stillen auf die Hirnsubstanz von Säuglingen – mit überraschendem Ergebnis: Bei gestillten Kindern ist die weiße Gehirnsubstanz bis zu 30 % größer als bei nicht gestillten Kindern. Das ist deshalb so bemerkenswert, weil die weiße Hirnsubstanz entscheidende Bedeutung dafür hat, wie intelligent ein Mensch ist bzw. wird, denn sie enthält Nervenfasern, die Vernetzung und Kommunikation verschiedener Hirnareale fördert.

Stillen macht Kinder erfolgreicher

Ganz besonders überraschend sind auch die Ergebnisse einer Studie, die britische Wissenschaftler mit 34.000 Erwachsenen durchführten. Demnach macht Stillen Kinder nicht nur gesünder und intelligenter, sondern offenbar auch erfolgreicher. Nach der Auswertung der Daten von zwei Jahrgängen (1958 und 1970), die von Geburt bis zum mittleren Alter begleitet worden waren, stellte sich heraus: Diejenigen Testpersonen, die als Säugling gestillt worden waren, schafften zu 24 % häufiger einen sozialen Aufstieg als „Flaschenkinder“ und machten als Erwachsene eher Karriere.

Und das völlig unabhängig davon, aus welcher Schicht sie ursprünglich kamen – in jedem Fall erreichten sie überdurchschnittlich oft einen besseren Beruf und einen höheren Lebensstandard als ihre Eltern. Umgekehrt war das Risiko für einen sozialen Abstieg um etwa ein Fünftel niedriger, wenn die erwachsenen Testteilnehmer als Baby durch Stillen ernährt worden waren.

Gut zu wissen: In geringerem Maß stimmen diese Studienergebnisse sogar für diejenigen Kinder, die nur kürzere Zeit durch Stillen ernährt oder gemischt (durch Stillen und Fläschchen) gefüttert werden. Sie haben nicht ganz so gute Chancen, aber ebenfalls oft einen besseren Start ins Leben als reine „Flaschenkinder“.

(Koe)

Ähnliche Artikel
stillen macht intelligent 300x225
Das Stillen macht Babys laut brasilianischen Forschern intelligenter.
Somatische Intelligenz
Besser als jeder Ernährungsberater und effektiver als jede Diät: Die Somatische Intelligenz soll uns helfen, nur das zu essen, was wirklich gut für uns ist. EAT SMARTER verrät Ihnen, wie das funktioniert.
Stillen ist gut für das Baby. Doch unterstützt Stillen sogar das Abnehmen? EAT SMARTER klärt auf.
Schreiben Sie einen Kommentar