Lebensmittel gegen Cellulite | EAT SMARTER
10
0
Drucken
0
Sechs Lebensmittel, die gegen Cellulite helfenDurchschnittliche Bewertung: 3.71510

Kampfansage an lästige Dellen

Sechs Lebensmittel, die gegen Cellulite helfen

Endlich ist Sommer! Die Tage werden länger – die Hosen und Röcke kürzer. Genau hier beginnt der Graus vieler Frauen: Die lästige Cellulite wird sichtbar. Die unschönen Dellen verursachen zwar keine körperlichen Beschwerden, sind aber dennoch ein kosmetisches Problem, das Betroffene zur Verzweiflung bringt. Ein Allheilmittel gegen Cellulite gibt es zwar nicht, doch neben Sport und einer ausgewogenen Ernährung können auch diese sechs Lebensmittel in unserer EAT SMARTER-Topliste gegen Cellulite helfen!

1. Buchweizen

Buchweizen

Wer gegen Cellulite kämpft, sollte unbedingt Buchweizen in seinen Speiseplan aufnehmen. Die Pseudo-Getreidesorte, die ursprünglich aus der südrussischen Steppe stammt, ist reich an Eiweißen, Vitaminen sowie Mineral- und Ballaststoffen. Letztere führen dazu, dass die Giftstoffe aus den Fettzellen gespült werden. Das in den Buchweizenkörnern enthaltene Lysin hilft zudem dabei, körpereigenes Gewebe zu reparieren und Collagen zu bilden – das perfekte Hilfsmittel gegen Cellulite.

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Nicht nur bei uns beginnt die Feriensaison, auch die Stars urlauben fleißig an den schönsten Plätzen der Welt. Klar, dass Paparazzi da nicht weit sind und gerne auch mal die ein oder andere Detailaufnahme von fiesen Dellen – auch Cellulite genannt – machen. Mit aufdringlichen Fotografen ist zwar bei uns Normalos nicht zu rechnen, trotzdem können straffe Beine – auch für die privaten Urlaubsfotos – nicht schaden. Wir verraten Euch, was gegen Cellulite hilft.
Dellen an den Oberschenkeln sind unschön, aber kein Grund zum Verzweifeln. EAT SMARTER verrät, wie sich Cellulite effektiv bekämpfen lässt!
Bauchmassage 576x432
Diese sieben Lebensmittel können gegen Bauchschmerzen helfen
Schreiben Sie einen Kommentar