11 kulinarische Gründe, warum Deutschland heute Weltmeister wird! | EAT SMARTER
5
2
Drucken
2
11 kulinarische Gründe, warum Deutschland Weltmeister wird!Durchschnittliche Bewertung: 4.2155

Topliste

11 kulinarische Gründe, warum Deutschland Weltmeister wird!

Heute Abend ist es so weit – die deutsche Nationalmannschaft wird gegen Argentinien um den WM-Titel kämpfen. Sportliche Gründe, warum Deutschland das Finale gewinnen wird, gibt es viele: Weil wir den WM-Rekordtorschützen Miroslav Klose in unseren Reihen haben, weil unsere Elf so schön kombiniert und und und... Daher haben wir kulinarische Gründe gesucht, warum Deutschland Weltmeister wird. Hier sind 11 schlagende Argumente!

Kartoffelsalat

1. Kartoffelsalat

Kartoffelsalat ist DER typisch deutsche Salat. Die Zubereitung unterscheidet sich jedoch von Region zu Region: In Süddeutschland wird der Salat ohne Mayonnaise gemacht, in Norddeutschland mit.

Königsberger Klopse

2. Königsberger Klopse

Diese Spezialität stammt ursprünglich aus Ostpreußen. Heutzutage kennen laut einer Forsa-Umfrage 93 der Bevölkerung Königsberger Klopse. Es ist somit das bekannteste Regionalgericht Deutschlands.

Labskaus

3. Labskaus

Das traditionsreiche Seemannsgericht Labskaus – beliebt vor allem in Norddeutschland – steckt voller guter Dinge: allen voran die Omega-3-Fettsäuren im Matjes plus reichlich Eiweiß aus Fleisch, Fisch, Kartoffeln und Eiern.

Käsespätzle

4. Käsespätzle

Käsespätzle stammen aus Schwaben und dem Allgäu. Bei der Zubereitung werden die heißen Nudeln und geriebener Käse abwechselnd übereinander geschichtet und mit Röstzwiebeln garniert.

Frikadellen

5. Frikadellen

Ob Bulette, Fleischpflanzerl oder eben Frikadelle: Die gebratenen Hackklöße sind in ganz Deutschland beliebt. Und sie sind besonders praktisch, denn Frikadellen schmecken heiß und kalt.

Rote Grütze

6. Rote Grütze

Die Grundzutaten des norddeutschen Nationaldesserts sind rote Früchte (zum Beispiel und Johannisbeeren), Fruchtsaft, Zucker und Stärke oder Sago. Traditionell wird zur Roten Grütze Vanillesauce gereicht.

Senfeier

7. Senfeier

Senfeier zählten zu den beliebtesten Speisen in der DDR. Die Sauce wurde aus Brühe, Senf, Mehl, Butter, einer Prise Salz und Zucker zubereitet. Als Beilage gab es meist Salzkartoffeln. Und noch heute ist das Gericht populär.

Hühnerfirkassee

8. Hühnerfrikassee

Frikassee kommt eigentlich aus Frankreich. Aber gerade die Variante mit Hühnerfleisch ist besonders bei Kindern in Deutschland beliebt. Doch auch viele Erwachsene können Hühnerfrikassee nicht widerstehen.

Weißwürste

9. Weißwürste

Keine Frage: Die Weißwurst gehört zu den berühmtesten Schmankerln der Bayern, die sie mit entsprechender Ehrfurcht behandeln. Traditionalisten beharren auf dem alten Grundsatz: Eine Weißwurst darf das 12-Uhr-Läuten nicht hören bzw. muss vor Mittag verspeist werden.

Maultaschen

10. Maultaschen

Diese schwäbische Spezialität besteht aus Nudelteigtaschen mit einer Grundfüllung aus Brät, Spinat, Zwiebeln und eingeweichten Brötchen. Übrigens, die Schwäbischen Maultaschen sind seit 2009 von der EU in ihrer Herkunftsbezeichnung geschützt.

Seezunge

11. Seezunge Müllerin

Bei dieser Zubereitungsart wird die Seezunge durch gesalzene Milch gezogen, in Mehl gewendet, in Butter goldbraun gebraten, mit Zitronensaft beträufelt und schließlich auf dem Servierteller mit gehackter Petersilie bestreut und mit brauner Butter übergossen.

(bor)

Ähnliche Artikel
Fußball 300x225
Geht es um Weltklasse-Fußball oder die sexy Sixpacks von Weltklasse-Fußballspielern? EAT SMARTER verrät 5 Gründe, warum Frauen die WM 2014 gucken.
Das Kochbuch der Nationalmannschaft
Morgen startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Seit ein paar Tagen ist auch die deutsche Nationalmannschaft in ihrem WM-Quartier und bereitet sich vor. Doch nicht nur tägliches Training, auch die richtige Ernährung gehört dazu. Was essen Schweinsteiger, Özil und Co. eigentlich? Zeit, einmal einen Blick auf den Speiseplan der Nationalelf zu werfen.
Granatapfel und Granatapfelkerne
Kleine Power-Pakete für Ihr Wohlbefinden
Schreiben Sie einen Kommentar
 
das sind fast alles gründe das Deutschland ja nicht gewinnen darf. aber ich finde eh das Deutschland verlieren soll. und bin einfach nur froh wen das ganze entlich vorbei ist. es nervt schon länger diese wm
 
Interessant wären jetzt dazu im Gegenzug 11 Argentinische Gerichte gewesen, denn ich bin mir sicher, daß auch Argentinien tolle Gerichte zu bieten hat, und mehr als Steak.