Einfacher geht’s nicht: Mit diesen 5 Tipps ist Verzichten kinderleicht | EAT SMARTER
21
5
Drucken
5
5 Tipps: So halten Sie Fasten durchDurchschnittliche Bewertung: 3.91521

Von Aschermittwoch bis Ostern

5 Tipps: So halten Sie Fasten durch

Von Aschermittwoch bis Ostern wird in den christlichen Gemeinden gefastet – bei den Katholiken, um zu büßen und bei den Protestanten um durch das Aufbrechen von Gewohnheiten Gott Raum zu geben. Doch mittlerweile verzichten in diesen sieben Wochen nicht nur Gläubige auf Genussmittel. Immer mehr Menschen nutzen die Gelegenheit, um keinen Alkohol zu trinken, das Rauchen aufzugeben, nicht fernzusehen oder auf Süßigkeiten zu verzichten. EAT SMARTER verrät, wie jeder das Fasten problemlos durchhalten kann.

1. Finden Sie Alternativen

Fasten durchhalten

Trotz gutem Vorsatz und aller Willensstärke – manchmal ist man kurz davor, aufzugeben: während eines spannenden Films doch zu Chips zu greifen oder sich nach einem stressigen Tag mit einem Stück Schokolade zu belohnen. Damit Sie nicht wieder dieser Gewohnheit verfallen, hilft es, Alternativen parat zu haben: Schneiden Sie sich zum Beispiel etwas Gemüse oder kauen Sie Kaugummi.

 

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Cappuccino mit Zucker und Wasser
So wirkte sich der Verzicht auf Kaffee aus!
Fasten soll gesund sein. EAT SMARTER verrät, wie Fasten genau funktioniert und worauf man beim Fasten aufpassen muss.
Die Nulldiät (totales Fasten) im großen Diät-Test. Erfahren Sie alles über diese Methode zum Abnehmen.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
"Von Aschermittwoch bis Ostern wird in den christlichen Gemeinden gefastet – bei den Katholiken, um zu büßen und bei den Protestanten um durch das Aufbrechen von Gewohnheiten Gott Raum zu geben." Katholiken halten die Fastenzeit ein nur um zu büßen!!!! So ein Schwachsinn. Ihrer Meinung nach leben Katholiken wohl noch im Mittelalter. Einer Zeitschrift wie ihnen würde es besser anstehen keine unzutreffenden Zuteilungen zu machen.
 
Mit diesen Ratschlägen, die ich in dieser Präzision nicht kannte, habe ich trotz Weihnachten und anderen kleinen Sünden in den letzten 6 Monaten 20 Kilo abgenommen.
 
Liebes Team, in einem habt ihr völlig recht: Einfacher geht's nicht, einfacher kann man es sich nicht mehr machen! Seit Jahren (direkt nach der Festtagsschlemmerei) von den diversen Frauenzeitschriften propagierte 08/15 Tipps anzupreisen, finde ich ziemlich mager. Da hilft auch das "Fettgedruckte" nicht!!! Das man mit "eisernem Willen" und "100%igem Durchhaltevermögen" Erfolge erzielt, ist nicht wirklich neu und schon gar nicht motivierend. Wo sind die echten "Geheim"tipps? Wo die Hilfe für Singles ohne megagroßen Bekanntenkreis? Will man wirklich Strafe zahlen, wenn man doch schon durch's Aufgeben frustriert und vom eigenen Versagen genug bestraft ist? EatSmarter hat doch nur deswegen soviel Erfolg, weil es eben doch nicht so "einfach" geht, gell! Nicht böse sein, liebes Team, ich bleibe weiterhin treues Mitglied, aber diesen "Ballast" musste ich einfach mal loswerden! Herzliche Grüße aus Rheinland-Pfalz♥
 
Also ich verzichte in der Fastenzeit auf Fleisch. Dazu habe ich eine "Wette" mit einem Freund abgeschlossen, der ebenfalls auf Fleisch verzichtet. Ich finde das ist schon eine große Motivation, da keiner als Erster aufgeben will. Als "Strafe" kann man sich ja auch etwas nettes überlegen, zum Beispiel dass der Verlierer für den anderen kocht oder ihn ins Kino / Restaurant einlädt! Dadurch koche ich übrigens öfter und werde auch weitgehend auf Süßes und Fertiggerichte verzichten, mich einfach gesünder ernähren. Das ist auf lange Sicht viel effektiver und gesünder als eine Diät, und du sparst dir den Jojo Effekt. Ich habe mittlerweile gar kein Verlangen mehr nach ungesundem Essen. Ich hoffe ich konnte dich ein wenig inspirieren ;) Liebe Grüße Kerstin
 
Liebes ES (EatSmarter) Team, als echter ES(S)-Fan und auch Abonnent der Printausgabe erlaube ich mir doch auch Kritik zu üben, wenn sich einmal die seltene Gelegenheit ergibt: Fastenzeit - 5 Tipps - u n d ? ... dieses Thema verträgt mehr !! ... spätestens bei Punkt 2 wäre ich für direkt angeführte oder zumindest durch einen deutlich hervorgehobenen Link verzweigte, typische Fastenspeisen/-Rezepte sehr dankbar gewesen ! (auch wenn diese ausnahmsweise weniger attraktiv - fotogen und lifestylemäßig ausgefallen wären wie sonst in ES üblich). Wie damit den Heerscharen gescheiterter Fastenwilliger geholfen werden könnte, wenn einfach auf diese, in üblichen Nahrungs-/Rezepte-Ratgebern nicht präsenten Tipps, Rezepte oder auch (visuelle) Anregungen zurückgegriffen werden könnte sobald es (das Fastenvorhaben) wieder einmal auf der Kippe steht? Häufig liegt es nur daran, sich ausführlich genug damit zu fassen um für den Kampf gegen das Scheitern gewappnet zu sein und dafür fehlt oft die Zeit, wo Sie als quasi Messias einspringen könnten. Noch ist nicht Aschermittwoch ;) Liebe Grüße, Ihr ESs-Fan