6 Tipps für den Arbeitstag: richtig essen, weniger Stress! | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
6 Tipps für den Arbeitstag: richtig essen, weniger Stress!Durchschnittliche Bewertung: 2151

6 Tipps für den Arbeitstag: richtig essen, weniger Stress!

Richtig essen, weniger Stress! Richtig essen, weniger Stress!

So ein Arbeitstag kann ganz schön stressig sein. Manchmal muss man auf Knopfdruck kreativ sein, mal flattern die Nerven vor der nächsten Präsentation. Und manchmal hält uns der Stress sogar vom Schlafen ab. In diesen Situationen ist die richtige Ernährung wichtig. Wir zeigen, welche Lebensmittel gegen den Alltagsstress helfen können.

 

Ein Müsli mit Vollkornflocken, Nüssen und Obst
Der ideale Start in den Morgen. Die Vitamine B1, B6 und das Niacin wirken beruhigend auf die Nerven. Und nehmen Sie sich die nötige Zeit für das Frühstück. Fertig gemischte Fitness-Flakes sollten Sie dabei allerdings meiden. Sie enthalten sehr viel Zucker und treiben den Glukose-Spiegel weiter nach oben. Die Folge: Sie entwickeln Heißhunger.

Kaugummi
Wer Kaugummi kaut, bleibt kreativ und schlau. Denn durch die regelmäßige Bewegung der Kaumuskulatur wird die Blut- und Sauerstoffzufuhr des Körpers verbessert. Im Jahr 2002 testeten englische Forscher die Gedächtnisleistung der Kauenden. Sie fanden heraus: Die Menschen, die Kaugummi kauen, können ihre Gedächtnisleistung um 35 Prozent steigern. Bei einem Vortrag oder beim Gespräch mit dem Chef sollte man auf das Kauen aber ausnahmsweise verzichten.


Orangen statt Zigaretten
Es gibt viele Menschen, die zu Zigaretten greifen, wenn es stressig wird. Dass dies auf Dauer nicht gesund sein kann, ist klar. Eine mögliche Alternative: Greifen Sie sich eine Orange, wenn Sie Lust auf eine Zigarette verspüren. So sind Finger und Mund beschäftigt, ohne dass der Körper beschädigt wird. Ansonsten hilft das Pellen auch gegen Nervosität. Einen Versuch ist es allemal wert.


Studentenfutter
Die Mischung liefert wichtige Spurenelemente. Magnesium verhindert zum Beispiel Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsmängel. Die Rosinen liefern wichtiges Kalium. Der Mineralstoff sorgt dafür, dass der Blutzucker für den Stoffwechsel verfügbar wird. Knabbern Sie dazu vielleicht auch noch eine Portion Beeren. Die Früchte sind reich an Ballaststoffen, werden vom Körper nur langsam verarbeitet.


Haferflocken-Müsli mit Bananen
Der Tag war ganz schön anstrengend? Sie kommen vor Aufregung nicht zur Ruhe? Essen sie ein Haferflocken-Müsli mit Bananen. In dem Essen steckt viel Melatonin. Das Hormon macht den Körper müde und kann dann helfen, wenn man sonst nicht einschlafen kann.


Hopfen-, Melissen-, oder Baldriantee
Eine Alternative sind Tees. Hopfen-, Melissen-, oder Baldriantee sind ein probates Mittel. Trinken Sie ihn am besten eine Stunde, bevor Sie zu Bett gehen. Auf schwarzen Tee sollten Sie allerdings verzichten. Er bewirkt das genaue Gegenteil.

 

Ähnliche Artikel
Mehr Obst essen
Sie würden gerne mehr Obst essen, aber Sie schaffen es einfach nicht? Wir haben 10 Tricks für Sie, wie Sie Obst ganz einfach in Ihren Speiseplan integrieren können.
Restaurant-Ambiente
Forscher finden heraus: Mit dem richtigen Restaurant-Ambiente essen die Menschen weniger Fast-Food
Fünf Regeln für eine optimale Ernährung: EAT SMARTER verrät Tipps, wie man gesünder essen kann.
Schreiben Sie einen Kommentar