Gesunde Knospe - Artischoke | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Artischocke: Die gesunde KnospeDurchschnittliche Bewertung: 5152

Artischocke: Die gesunde Knospe

Die einen essen sie am liebsten auf der Pizza, die anderen mögen sie lieber pur: die Artischocken. Im Vergleich zu anderen Gemüsesorten enthalten sie zwar etwas weniger Vitamine und Mineralstoffe, tun der Gesundheit aber dennoch gut. So wirken Artischocken harntreibend und stärken die Leber.

Artischocken

Darum sind Artischocken gesund

Artischocken sind sehr ballaststoffreich. Dies bringt den Darm auf Trab und sorgt für eine lange Sättigung. Auch das Kohlenhydrat Inulin ist in dem Gemüse enthalten, was besonders für Diabetiker geeignet ist. Artischocken wirken zudem harntreibend, hemmen Entzündungen und stärken die Leber. 

Cynarin sorgt für eine leichte Bitterkeit der Artischocken. Dies fördert die Gallenproduktion, wodurch auch der Gallenfluss steigt. Auch der Fettspiegel im Blut soll durch Cynarin günstig beeinflusst werden, da er die Ausscheidung von Cholesterin fördern soll.

Artischocken zubereiten

Artischocken sind die perfekte Vorspeise, da sie den Appetit anregen. Ob eingelegt im Glas oder frisch zubereitet: Für jeden Geschmack ist bei dem schönen Gemüse etwas dabei. Am besten gart man die Blütenknospen für etwa 30 bis 45 Minuten in Salzwasser.

Tolle Artischocken-Rezepte gibt es hier:

(jbo)

Ähnliche Artikel
Sie sehen merkwürdig aus oder stinken zum Himmel. Aber schmecken tun die verrückten Früchtchen alle verdammt gut. Wir zeigen Ihnen die 6 coolsten Früchte, die nicht nur optisch, sondern auch ein kulinarisch unbedingt einen Versuch wert sind.
Ordnung in das eigene Leben zu bringen, tut richtig gut. Warum, erklärt Coach Uwe Pettenberg
Aus der Asia-Küche ist die Ingwerwurzel nicht wegzudenken. Aber die scharfe Wurzel ist nicht nur zum Würzen gut. Was Ingwer gesund macht- EAT SMARTER verrät es Ihnen.
Schreiben Sie einen Kommentar