Banana Bread selber machen | EAT SMARTER
32
4
Drucken
4
Banana Bread selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.31532

Do it Yourself

Banana Bread selber machen

Banana Bread selber machen

Süß und saftig – Banana Bread punktet nicht nur mit seinem Geschmack, sondern ebenfalls mit seiner schnellen und einfachen Zubereitung. Und auch für gesundheitsbewusste Genießer ist das fruchtige Gebäck eine gute Wahl. EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Sie Banana Bread selber machen können.

Lassen Sie sich nicht von dem Namen täuschen: Banana Bread ist kein Brot, sondern ein Kuchen. Ursprünglich stammt dieser aus den USA. Aber auch in Australien und Neuseeland ist das besonders saftige Gebäck beliebt. Es ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden, als damalige Hausfrauen überreife Bananen nicht wegwerfen wollten, weil diese früher sehr teuer waren. Und noch heute ist Banana Bread eine praktische und vor allem leckere Möglichkeit, überreife Bananen zu verarbeiten.

Banana Bread können Sie nach Belieben variieren: Sie können dem Teig kleine Schokostücke, Nüsse (vor allem Walnüsse) oder Rosinen beimengen – Hauptsache, Ihnen schmeckt es! Sie können den Kuchen nicht nur zum Nachmittagskaffee naschen, er eignet sich auch bestens als süßes Frühstück.

Banana-Bread – ein gesunder Kuchen

Banana Bread ist besonders für gesundheitsbewusste Genießer eine gute Wahl. Dank der natürlichen Süße der Banane (die schon an sich eine sehr gesunde Zutat ist, da sie wertvolle B-Vitamine, viel Kalium und eine gute Portion Magnesium enthält) braucht man nur wenig Haushaltszucker. Wer möchte, kann diesen sogar vollständig weglassen. Außerdem kann man für einen kleinen Ballaststoff-Kick die Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen. Ein weiterer Tipp: Nehmen Sie Buttermilch anstatt Butter. Leider können Sie nicht die ganze Menge des Streichfetts ersetzen, die Hälfte jedoch schon. Passen Sie dabei auf, dass der Teig nicht zu flüssig wird.

Banana Bread selber machen – das Rezept

Zutaten:

  • 100 g weiche Butter + Butter für die Form
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 4 reife Bananen
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Zimt
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

1. Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen und eine Kastenform mit Butter ausstreichen. Zucker, Butter und Eier cremig rühren.

2. Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken und mit Milch und Zimt gründlich verrühren. In eine größere Schüssel Mehl, Backpulver und Salz sieben.

3. Bananenmus mit der Zuckermischung gründlich verrühren. Mehlmischung unterheben. Teig in die Kastenform füllen und glatt streichen.

4. Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 1 Stunde backen. Nach etwa 50 Minuten eine Stäbchenprobe machen, dazu einen Zahnstocher in die Mitte des Kuchens stechen, wenn kein Teig daran haften bleibt, ist der Kuchen fertig.

5. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, stürzen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.

(bor)

Ähnliche Artikel
Bagels selber machen
In den USA gibt es Sie bei jedem Bäcker, im Supermarkt und sogar bei Tankstellen: Die Rede ist von Bagels, den Brötchen mit dem Loch in der Mitte. EAT SMARTER zeigt Ihnen, wie Sie Bagels ganz einfach selber machen können.
Granola gehört in Amerika zu den beliebtesten Frühstücksmahlzeiten und ist auf jeder Speisekarte zu finden. Wir verraten, wie Sie Granola selber machen können.
Cake-Pops selber machen
Wir zeigen Ihnen, wie Sie Cake-Pops selber machen können!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Kann man diesen Kuchen auch einfrieren? Wäre mir sonst zu viel. LG
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Thiveßen, das Brot lässt sich gut einfrieren. Schneiden Sie es aber vorher in nicht zu dünne Scheiben. Viele Grüße von EAT SMARTER
 
wieviel kcal haben 100g müßte ich wissen, da ich auf Diät bin. Ansonsten sehr gutes Rezept. Danke H.G.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Guten Tag, das kommt natürlich darauf an, wie Sie das Bread herstellen. Dennoch hat es nicht wenig Kalorien, nämlich ca. 350 pro 100g. Viele Grüße