Die besten Psychotricks beim Abnehmen | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Die besten Psychotricks beim AbnehmenDurchschnittliche Bewertung: 41519

So halten Sie durch

Die besten Psychotricks beim Abnehmen

Die Hochs und Tiefs beim Abnehmen: es gibt viele Situationen, in denen Abnehmwillige zu scheitern drohen. Doch vielen Gefahren kann man mit ein paar kleinen Psychotricks vorbeugen. EAT SMARTER verrät Tipps, mit denen Sie diese Gefahren locker aus dem Weg räumen.

Verbündete suchen

In ihrem Bekannten- oder Kollegenkreis werden Sie sicherlich jemanden finden, der ebenfalls ein paar Pfunde verlieren möchte. Vielleicht können Sie sich zusammentun. Denn manchmal kann es durchaus hilfreich sein, Verbündete ins Boot zu holen. Der Vorteil: Sie können sich gegenseitig unterstützen und Rückhalt bieten. Auf einen Versuch sollten Sie es ankommen lassen.

Nicht jeden Tag wiegen

Diesen Fehler machen viele Abnehmwillige zu Beginn: Sie haben gerade angefangen und stehen schon auf der Waage. Und manchmal wiegen sie sich sogar mehrmals am Tag, um zu überprüfen, ob sie schon auf dem richtigen Weg sind. Aber wirklich verlässlich sind diese Angaben in der Regel nicht. Der Grund: Unser Körpergewicht schwankt ständig. Mal hat der Körper zum Beispiel mehr Wasser als sonst gespeichert, mal ist der Magen-Darm-Trakt etwas gefüllter. Diese Faktoren haben alle einen Einfluss auf unser Gewicht. Das Gewicht auf der Waage sollte daher nicht als einziger Indikator genommen werden, zumal die ersten Veränderungen in der Regel erst nach drei bis vier Wochen bemerkbar sind.

Nehmen Sie sich alte Hosen zum Maßstab

Etwas verlässlicher kann da zum Beispiel eine alte Hose sein, die in letzter Zeit nur noch gekniffen hat. In die wollen Sie nun wieder hineinpassen. Vielleicht können Sie nach drei oder vier Wochen einen ersten Versuch wagen. Wenn die Hose wieder passt, haben Sie es auf jeden Fall geschafft. Oder Sie nehmen Ihren Gürtel zum Maßstab. Lässt der sich nach einiger Zeit enger schnallen, sind Sie auf dem richtigen Weg. Eines ist auf jeden Fall wichtig: Sie müssen Geduld haben, ...

Zeit fürs Essen nehmen

... doch dann kann es gelingen. Versuchen Sie, nicht auf eine kurzfristige Radikal-Diät zu setzen, nehmen Sie sich lieber Zeit und stellen Sie Ihre Ernährung um. Ein Punkt kann zum Beispiel sein, dass Sie sich wieder mehr Zeit fürs Essen nehmen. Denn ohne es wirklich zu merken, begreifen wir Essen heute nur noch reine Nahrungsaufnahme. Versuchen Sie daher, ein Bewusstsein fürs Essen zu entwickeln. Finden Sie feste Zeiten zum Essen, um ihr Hungergefühl zu kontrollieren. Essen Sie etwas langsamer, um mit kleineren Portionen satt zu werden. Oder wählen Sie Lebensmittel, die länger satt halten. Häufig kann diese Ernährungsumstellung schon erste Erfolge bringen.

Beim Essen nicht ablenken lassen

Dazu gehört auch, dass Sie sich beim Essen nicht mehr ablenken lassen. Verzichten Sie daher auf Fernseher, Zeitung oder Telefon, wenn Sie essen. Denn ob wir es wollen oder nicht: Sind wir abgelenkt, essen wir meistens etwas mehr. Der Grund: Wir nehmen das Sättigungsgefühl in der Regel deutlich später wahr.

Die Lust auf Snacks kontrollieren lernen

Wie gut helfen Verbote beim Abnehmen? Es gibt Menschen, die kommen ganz gut zurecht mit strengen Regeln. Anderen wiederum haben genau diese Verbote einen Strich durch den Abnehmplan gemacht. Vielleicht könnte dieser Mittelweg helfen: Wer vorher Schokolade liebte, wird diese wohl nicht endgültig aus seinem Leben verbannen können. Doch das muss auch nicht sein, wenn sich diese Naschsünden kontrollieren lassen. Nehmen Sie zum Beispiel eine Schachtel mit zehn Streichhölzern. Immer, wenn Sie ein Stückchen essen, verbrennen Sie ein Hölzchen. Zehn Hölzchen sollten für einen Monat reichen. Wichtig ist natürlich, dass Sie eine angemessene Portion finden. Ein Streichholz sollte eher für ein Stückchen Schokolade gelten und nicht für eine ganze Tafel.

Ist der Erfolg da, sollten Sie sich angemessen belohnen

Wenn die alte Hose wieder passt, sollten Sie sich belohnen. Und das am besten kalorienfrei. Vielleicht brauchen Sie ja nun ein passendes T-Shirt oder Sie wollten sich schon längst eine neue CD kaufen. Kombinieren Sie diese Wünsche mit Ihrem Abnehmprogramm. Und wenn Sie dann Ihr Ziel erreicht haben, dürfen Sie einkaufen.

(wil)

Ähnliche Artikel
Welche Teller helfen beim Abnehmen? EAT SMARTER verrät die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung.
Eine einfache Schreibübung könnte Menschen beim Abnehmen helfen. EAT SMARTER verrät, was dahinter steckt.
Wer Mandeln isst, spart Kalorien
Forscher finden heraus: Weil Mandeln weniger Kalorien als bislang gedacht enthalten, können sie beim Abnehmen helfen.
Schreiben Sie einen Kommentar