Bremer lieben Brot, Berlinerinnen Käse | EAT SMARTER
0
4
Drucken
4
Bremer lieben Brot, Berlinerinnen KäseDurchschnittliche Bewertung: 3155

Ernährungs-Vergleich der Bundesländer

Bremer lieben Brot, Berlinerinnen Käse

Bei der Nationalen Verzehrstudie im Jahr 2008 verglichen die Wissenschaftler auch das Ernährungsverhalten in den einzelnen Bundesländern. Lesen Sie, womit die Deutschen am liebsten ihren Durst stillen und wo das meiste Obst gegessen wird.

Bremen, Brandenburg und das liebe Brot

Deutschland ist bekannt für seine Liebe zum Brot. Es gibt rund 300 verschiedene Sorten – so viele, wie in keinem anderen Land. Spitzenreiter bei den Männern sind die Bremer. Sie essen im Schnitt 231 Gramm pro Tag. Bei den Frauen sind die Brandenburgerinnen ganz vorn. Sie kommen auf 150 Gramm.
Weniger beliebt ist das Brot offenbar im Süden. Die saarländischen Männer essen nur 154 Gramm am Tag und sind damit Schlusslicht. Die Frauen aus Bayern essen mit 120 Gramm am Tag am wenigsten Brot. Haben Sie jetzt Appetit auf eine leckere Scheibe Brot bekommen? Leckere Rezepte finden Sie hier.

Bremen beim Käse vorn

Auch beim Verzehr von Käse und Milch sind die Bremer Männer ganz weit vorn. Sie kommen auf 326 Gramm pro Tag. Bei den Frauen führen die Berlinerinnen. Sie essen im Schnitt 253 Gramm am Tag.
Bei den Männern gehen die Brandenburger am sparsamsten mit Käse um. Bei ihnen kommen höchstens 192 Gramm auf den Tisch. Die Frauen aus dem Saarland essen nur etwa 178 Gramm pro Tag.

Beim Fisch führen die Hamburger

Fischgerichte sind in der Hansestadt am beliebtesten. Der Hamburger isst im Schnitt 22 Gramm pro Tag. Und auch die Hamburgerinnen greifen im Bundesvergleich am häufigsten zu Meerestieren. Bei Ihnen sind es 18 Gramm am Tag. Hier finden Sie leckere Fisch-Rezepte.
Allerdings steht auch in Hamburg der Fisch relativ selten auf dem Speiseplan. Im Vergleich dazu essen die Menschen hier 113 Gramm Fleisch pro Tag. Das meiste Fleisch wird allerdings in Sachsen und Thüringen gegessen. In Thüringen kommen die Männer auf 117 Gramm am Tag, die Frauen auf 59 Gramm. Auch in Sachsen sind Fleischprodukte am beliebtesten. Die Männer essen 113 Gramm am Tag, die Frauen 60 Gramm. Die beiden Bundesländer sind auch in einer anderen Kategorie Spitzenreiter, nämlich beim Obst.

Obst ist vor allem in den neuen Bundesländern beliebt

Die thüringischen Frauen essen im Schnitt 353 Gramm Obst pro Tag. Die Männer kommen immerhin noch auf 274 Gramm. Dicht gefolgt wird das Bundesland von den Sachsen: Bei den Frauen sind es 336 Gramm pro Tag, die Männer essen 262 Gramm am Tag.
Insgesamt gesehen greifen die Menschen in den neuen Bundesländern stärker zum Obst, als die Deutschen aus den alten Bundesländern. Schlusslicht sind die Frauen aus Schleswig-Holstein (234 Gramm) und die Männer aus Hamburg (170 Gramm). Seit einigen Monaten kann man auf der Internetplattform www.mundraub.org herrenlose Obstbäume finden, deren Früchte nicht geerntet werden.

Mecklenburg-Vorpommern Spitzenreiter bei den Süßigkeiten

In keinem anderen Bundesland essen die Einwohner mehr Süßigkeiten als in Mecklenburg-Vorpommern. Im Schnitt kommen die Männer hier auf 65 Gramm pro Tag. Die Frauen sind in Nordrhein-Westfalen mit 51 Gramm Süßes pro Tag führend.

Wasser, der beliebteste Durstlöscher

Wenn die Deutschen Durst haben, greifen sie zum Wasser. Im Schnitt nehmen die Menschen mehr als die Hälfte ihrer täglichen Flüssigkeit über Wasser auf. Das meiste Wasser trinken die Frauen im Saarland, im Schnitt rund 1,2 Liter am Tag. Die Männer aus Baden-Württemberg kommen auf ebenfalls auf rund 1,2 Liter. Schlusslicht sind die Männer aus Mecklenburg-Vorpommern, die nur auf 780 Milliliter kommen. Die Weinliebhaber sind im Süden zu finden. Die Männer aus Baden-Württemberg trinken 70 Milliter Wein am Tag, die Frauen aus dem Saarland sind mit rund 50 Milliliter Spitzenreiter. Beim Bier sind die Frauen aus Thüringen (62 Milliliter) und die Männer aus Sachsen (385 Milliliter) Spitzenreiter.

Ähnliche Artikel
Purple Bread
10.04.2016
So gesund ist das neue Superbrot
Was hat weniger Kalorien: Schwarzbrot oder Baguette? Die große EAT SMARTER Kalorientabelle Brot und Backwaren verrät es Ihnen.
Partybrote
Eine gute Idee für Ihre nächste Feier: EAT SMARTER hat vier leckere Partybrote kreiert, die Ihnen jede Menge Lob und Beifall bei den Gästen einbringen werden!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Mich hätte mal der Bratwurstverbrauch eines Thüringers interessiert ;-)
 
Bei all den Statistiken bekommt man ja richtig Hunger auf ein Fischbrötchen!
 
Thüringen und Sachsen liegen beim Bierverbrauch an der Spitze? Hätte ich nicht gedacht!
 
Fisch bei uns in Hamburg vorn, das wundert mjch nicht ;-)