Die 100 größten Ernährungsmythen – Teil 18 | EAT SMARTER
32
1
Drucken
1
Die 100 größten Ernährungsmythen – Teil 18Durchschnittliche Bewertung: 4.31532

Serie

Die 100 größten Ernährungsmythen – Teil 18

Rohe Auberginen: gesund oder schädlich? Rohe Auberginen: gesund oder schädlich?

Bedeutet der Hinweis „ohne Zucker“ wirklich, dass kein Zucker enthalten ist? Und sind Bohnen und Auberginen tatsächlich giftig? In unserem 18. Teil der Ernährungsmythen sagen wir es Ihnen.

Gesundheits- und Ernährungsmythen gibt es viele. Doch welche stimmen wirklich? In unserer Mythen-Serie stellen wir Ihnen 100 spannende Thesen vor und klären darüber auf, ob sie richtig oder falsch sind...

86. Der Hinweis „ohne Zucker“ bedeutet zuckerfrei

FALSCH! Dies bedeutet nur, dass kein Zucker zugesetzt wurde. Manche Lebensmittel enthalten jedoch von Natur aus viel Zucker.

87. Auberginen nicht roh essen

RICHTIG! Das violette Gemüse enthält Solanin, das Gift der Nachtschattengewächse. Deshalb sollten Auberginen nicht roh verzehrt werden. Im gekochten Zustand sind sie jedoch unbedenklich und dürfen nach Herzenslust gegessen werden.

88. Rohe Bohnen sind giftig

RICHTIG! Die Hülsenfrüchte enthalten Phasin. Beim Kochen wird das Gift unschädlich.

89. Olivenöl darf nicht stark erhitzt werden

RICHTIG! Kalt gepresstes natives Olivenöl ist gegenüber Hitze sehr empfindlich. Es sollte nur bis 180 °C erhitzt werden. Heißer sollte eine Pfanne allerdings ohnehin nicht werden.

90. Eier müssen in den Kühlschrank

RICHTIG! Eier verfügen über eine natürliche Cuticula-Schutzschicht. Nach 18 Tagen ist der Schutz nicht mehr effektiv. Eier deshalb besser kühlen. Wer sicher gehen will und den Zeitpunkt nicht verpassen möchte, der bewahrt Eier von Anfang an im Kühlschrank auf.

 

Weitere Mythen gibt es hier:

100 Ernährungsmythen – Teil 1

100 Ernährungsmythen – Teil 2

100 Ernährungsmythen – Teil 3

100 Ernährungsmythen – Teil 4

100 Ernährungsmythen – Teil 5

100 Ernährungsmythen – Teil 6

100 Ernährungsmythen – Teil 7

100 Ernährungsmythen – Teil 8

100 Ernährungsmythen – Teil 9

100 Ernährungsmythen – Teil 10

100 Ernährungsmythen – Teil 11

100 Ernährungsmythen – Teil 12

100 Ernährungsmythen – Teil 13

100 Ernährungsmythen – Teil 14

100 Ernährungsmythen – Teil 15

100 Ernährungsmythen – Teil 16

100 Ernährungsmythen – Teil 17

100 Ernährungsmythen – Teil 18

100 Ernährungsmythen – Teil 19

100 Ernährungsmythen – Teil 20

Ähnliche Artikel
Brot sollte genauso wie Frisches in den Kühlschrank? Und ranzige Butter darf nicht mehr gegessen werden? Wir klären auf und sagen Ihnen, ob diese Ernährungsmythen wirklich wahr sind.
Stimmt es, dass Kaugummi den Magen verklebt oder scharfes Essen den Schlaf stört? Wir haben Experten und Wissenschaftler zu den Ernährungsmythen befragt.
Ernährungsmythen Teil 2
Macht Zucker süchtig? EAT SMARTER ist auf Spurensuche gegangen. Die Antworten gibt es in Teil 2 unserer Ernährungsmythen-Serie.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Guten Tag also da habe ich doch ein grosses Fragezeichen: Wie sieht es mit den kleinen Eieroberginen sowie Bohnen (respektive Schlangenbohnen) die in asiatischen Gerichten gekocht aber auch als Rohkost bei scharfen Gerichten mitgegessen wird, sind die eigentlich auch giftig?