7 alkoholfreie oder alkoholarme Biere | EAT SMARTER
18
0
Drucken
0
Die 7 besten Biere für AutofahrerDurchschnittliche Bewertung: 3.31518

Die 7 besten Biere für Autofahrer

Bier ist eigentlich gar kein Getränk für Autofahrer – schon ab 0,5 Promille wird es gefährlich, und die kann man schon nach zwei, drei großen Bier intus haben, je nach Gewicht und Konsitution auch schneller – einmal völlig abgesehen davon, dass man das ohnehin nicht jeden Tag tun sollte. EatSmarter zeigt die Bier-Alternativen für Autofahrer auf, die natürlich auch hervorragende Möglichkeiten sind, den Durst auch so zu löschen.

1. Alkoholfreies Pils - schmeckt immer besser

Noch vor wenigen Jahren als Weicheier-Brause gescholten, hat sich alkohofreies Pils inzwischen zu einer echten Alternative entwickelt und schmeckt inzwischen richtig gut: Einschlägige Tests in Magazinen und auf Internetportalen untersuchen regelmäßig die neuen Sorten.

2. Alkoholfreies Weizenbier - das trinken Sportler 

Viele alkoholfreie Weizen-Biere sind isoton, das heißt, sie sind in der Lage, einen Mineralstoffmangel nach einer großen Anstrengung wie z.B. einem Marathonlauf, auszugleichen. Davon abgesehen ist die Auswahl inzwischen riesig – für jeden ist etwas dabei.

3. Malzbier – nicht nur Kinderkram

Die Mischung aus hellem und dunklem Gerstenmalz sorgt für die dunkle Farbe des Malzbieres, dem die Hefe in einem Stadium hinzugegeben wird, das die alkoholische Gärung weitgehend verhindert. Offiziell ist das gar kein Bier, doch der Volksmund ist da eindeutig. Und – vielen Menschen und längst nicht nur Kindern, schmeckt´s!

4. Alkoholfreies Weißbier - ist auch Weizenbier

Weißbier ist Weizenbier. Egal ob mit oder ohne Alkohol: wort-etymologisch haben beide den gleichen Ursprung. Je nach dem Moment der Zugabe der Hefe im Brauprozess kann man klares oder naturtrübes Weißbier herstellen. Ein Restalkohol von ca. 0,5 % ist für Autofahrer absolut unbedenklich – für trockene Alkoholiker nicht.

5. Alkoholfreies Dunkelbier – Achtung Malzbier

Die dunkle Farbe von Dunkelbier hängt in der Regel von der Farbstärke des Malzes ab – die Einheit dafür heißt EBC. Alkoholfrei und autofahrerfreundlich sind ausschließlich Malzbiere, ein tiefdunkles irisches Stout-Beer hat einen EBC-Wert von über 100. Das gibt es jetzt auch alkoholfrei als "Guinness Malta"

6. Leichtbier mit niedrigem Alkoholgehalt – Nicht zu viel

Wer seinen Alkoholkonsum wirklich gut kontrollieren kann, eine Top-Konstitution hat und kein Leichtgewicht ist, darf zum Essen zwei, drei Light-, Gold- oder wie auch immer Leichtbiere trinken – und danach noch autofahren. Die haben nämlich den halben Alkoholgehalt (um 2, 5%) und schmecken, daher muß man damit vorsichtig sein, oft verführerisch gut.

7. Radler, bzw. Alsterwasser – die Sommer-Durstlöscher

Der Mix aus Bier und Zitronenlimo ist natürlich auch nur dann ein Autofahrergetränk, wenn die Limo überwiegt und man den Konsum des leckeren Getränkes auf dem Sommerausflug in Grenzen hält. Bei großer Hitze oder im Festzelt hat man schnell ein, zwei Maß (Liter) erreicht – und ist dann keineswegs mehr so fahrtüchtig, wie uns ein bayrischer Politiker vor einigen Jahren erzählen wollte. 

(wl)

Ähnliche Artikel
Alkoholfreier Cocktail
Darum liegen Cocktails "ohne Schuss" im Trend
Alkoholfreies Bier wird immer beliebter: EAT SMARTER fast die wichtigsten Punkte über alkoholfreies Bier zusammen.
Mann nimmt eine Bierflasche aus der Kiste
26.02.2016
Unkrautvernichtungsmittel in allen beliebten deutschen Biersorten
Schreiben Sie einen Kommentar