Die Top 5 der größten Kalorienfallen im Türkeiurlaub | EAT SMARTER
15
2
Drucken
2
Die Top 5 der größten Kalorienfallen im TürkeiurlaubDurchschnittliche Bewertung: 3.91515

Börek, Meze, Köfte und Co.

Die Top 5 der größten Kalorienfallen im Türkeiurlaub

Bei türkischem Essen läuft jedem das Wasser im Mund zusammen. Noch lieber greifen wir vorort bei den Leckerbissen zu. Jedenfalls so lange, bis sich über der Bikinizone ein Bäuchlein wölbt und die Ferienstimmung vermiest. EAT SMARTER verrät Ihnen die Top 5 der größten Kalorienfallen an der türkischen Riviera, und wie Sie ohne lästige Pfunde im Gepäck gutgelaunt heimkehren.

1. Der kleine Hunger zwischendurch

Mal eben zwischen anstrengenden Besichtigungstouren einen Snack verspeist, schon treibt es die Kalorienbilanz rasant nach oben. Scheinbare Kleinigkeiten wie Börek aus Blätterteig wiegen mit rund 400 Kalorien schwer. Auch die türkische Pizza Lahmacun mit Cacik hat es in sich. Sie kommt auf rund 450 Kalorien pro Portion. Lieber zu frischem Obst wie Melonen und Ähnlichem greifen. Das löscht gleichzeitig den Durst und ist außerdem gesund.

2. Schluck für Schluck

Auch am Strand lauern große Verführungen. Sonne macht durstig. Jetzt hilft nur eisgekühltes Uludag Gazoz, die türkische Fanta. Aber stolze 17 Gramm Zucker machen aus einer 250ml-Dose Limo den reinsten Kohlehydratschock. Mit dem türkischen Bier Efes erwartet uns schon die nächste Falle. Eine Halbliterflasche bringt es auf 210 Kalorien. Die perfekte Alternative ist das Trinkjoghurt Ayran oder schlicht Mineralwasser.

3. Meze und Co.

Die würzigen Appetithäppchen sind zum Dahinschmelzen lecker, leider nicht fürs Hüftgold. Teigtaschen, gefüllte Blätterteigröllchen oder eingelegtes Gemüse sind ölige Fettbomben. Wer vorab den Hunger schon etwas stillen möchte, kann sich Salat oder Gemüse-Salsa bestellen. Die Gerichte sättigen und sind bei Hitze auch besser verträglich. Wer auf die köstlichen Vorspeisen nicht verzichten möchte, bestellt sich Meze als Hauptgericht und lässt das Dessert ausfallen.

4. Fleischliche Gelüste

Leckere Köfte (türkische Frikadellen), Fleischbällchen oder Lamm vom Grill bestellen und Salat als Beilage dazu essen. Großzügige Mengen Öl machen geschmorte, frittierte oder gebratene Speisen zum Figurkiller. Viele traditionelle Gerichte werden auch mit heißer Butter übergossen. Bei Gemüsegerichten ist ebenfalls Vorsicht geboten. Sie schwimmen zum Garen oft in viel Fett.

5. Süß, süßer, am süßesten

Wenn es um zuckriges Naschwerk geht, gibt es in der türkischen Küche kein Halten mehr. Baklava, Halva und all die anderen süßen Verführungen bestehen aus viel Honig, Butter und Nüssen. Oft werden sie in Fett ausgebacken und baden danach gern in zuckersüßem Sirup. Obst stattdessen wählen. Es reift perfekt unter südlicher Sonne, ist süß und hat viel Aroma. Außerdem halten die frischen Früchte fit, haben wesentlich weniger Kalorien und sorgen so auch nach dem Urlaub für gute Laune beim ersten Gang auf die Waage! (str)

Ähnliche Artikel
Süßigkeiten im Kaloriencheck
14.06.2016
Beliebte Snacks im Kaloriencheck
Endlich Mittagspause! Doch Vorsicht: Der obligatorische Gang in die Kantine kann dicke Folgen haben. Denn selbst hinter scheinbar leichten Snacks verbergen sich häufig echte Kalorienbomben. EAT SMARTER gibt Tipps für eine leichte Pause.
In vielen Kantinen kommt noch immer regelmäßig der fettige Dreiklang aus Schnitzel, Pommes und Currywurst auf den Mittagstisch. Aber was soll man tun, wenn Kollegen jeden Tag in die Kantine pilgern? EAT SMARTER gibt Tipps, wie Sie mit einfachen Mitteln mehr Abwechslung und Gesundheit selbst in den Kantinen-Speiseplan bringen.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
seit gestern zurück! Sie haben mit Ihrem Artikel voll recht! Seit heute auf :immer nur die Hälfte!
 
So weit, so gut - und ansich nchts wirklich Neues. Aber was nützt der schönste Urlaub, wenn ich mir ständig die leckeren einheimischen Spezialitäten verkneifen muss. Schließlich gehört Neues entdecken auch zu einem Urlaub und das meine ich allgemein. Und Essen und Trinken gehört für mich genauso zu einer fremden Kultur wie deren Sehenswürdigkeiten. Also probieren, und wenns danach etwas mehr ist, frisches Obst, Gemüse und Salat gibts dann daheim mal 1-2 Wochen verstärkt als Mahlzeiten und schon ist alles wieder ok.:D