Grill-Marinaden selbermachen | EAT SMARTER
9
0
Drucken
0
So einfach und so köstlich: Marinaden zum SelbermachenDurchschnittliche Bewertung: 4.6159

DIY

So einfach und so köstlich: Marinaden zum Selbermachen

Wer kennt das nicht? Egal wie schmackhaft die Namen der Marinaden von abgepacktem Grillfleisch aus dem Supermarkt auch klingen, irgendwie schmeckt das Endprodukt vom Grill immer verdächtig ähnlich. Ob „herzhafte Sommerkräuter“ oder „rauchiges Barbecue“ – am Ende schmeckt es ehrlicherweise nach Glutamat, Paprikapulver und Knoblauch.

Leckere Marinaden DIY

Unsere herzhaft-würzigen Marinaden zum Selbermachen verwandeln herkömmliches Fleisch, Fisch, Gemüse oder Tofu im Handumdrehen in einen unvergleichlichen Hochgenuss.

Unsere Empfehlungen für eine ideale Zubereitung

Für ein perfektes Ergebnis gilt es darauf zu achten, dass die Zeitspanne des Beizens je nach Gericht variiert.

  • Geflügel, Schweinefleisch und dünne Rindfleischscheiben sollten etwa vier bis acht Stunden in der Marinade ruhen,
  • große Schweinefleisch- und Rindfleischstücke sollten bis zu 12 Stunden durchziehen können.
  • Fischfilets dagegen sollten nur etwa eine Stunde mariniert werden - sonst wird das zarte Fischfleisch zu mürbe und das Aroma zu kräftig.

Durch das Einlegen dringen nämlich die Gewürze und Säure tief in die Speise ein und machen sie aromatischer und zarter. Marinaden sollten außerdem kein Salz enthalten, da sie sonst den eingelegten Speisen Flüssigkeit entziehen und es die Aromen schlechter annimmt.

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Pesto – ein echtes Allroundtalent
Ihr Garten ist voll mit frischen Kräutern und Sie wissen gar nicht, wohin damit? Dann verarbeiten Sie die aromatischen Zutaten zu einem Pesto! Ob Pasta, Tomaten und Mozzarella, Fleisch oder Fisch: Pesto ist nicht nur superschnell zubereitet, sondern verfeinert zahlreiche Gerichte.
Würzige Marinaden für aromatischen Grillgenuss
Im Sommer hat Grillen Hochsaison und das zu Recht: Denn das Schlemmen unter freiem Himmel ist einfach entspannend. Doch die Marinaden von fertig eingelegtem Fleisch aus dem Supermarkt sind wenig abwechslungsreich und häufig voller Konservierungsstoffe. Die Lösung: Machen Sie die Saucen selbst! So können Sie dem Grillgut immer wieder ein anderes Aroma verleihen. Meine drei Lieblingsmarinaden stelle ich Ihnen heute vor.
Ein völliger Grillverzicht ist nicht nötig - jedoch gilt es die sogenannten polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffe zu meiden, die Krebs erzeugen sollen.
Schreiben Sie einen Kommentar