Eiskaffee selber machen | EAT SMARTER
42
4
Drucken
4
Ganz einfach: Eiskaffee selber machenDurchschnittliche Bewertung: 3.51542

Leckere Erfrischung

Ganz einfach: Eiskaffee selber machen

Kinderleicht: Eiskaffee selber machen Kinderleicht: Eiskaffee selber machen

Besonders an warmen Tagen haben wir Lust auf kalte und erfrischende Getränke. Aber auch dann brauchen Kaffee-Fans nicht auf ihr Lieblingsgetränk verzichten, denn aus normalem Kaffee lässt sich in wenigen Handgriffen ein erfrischender Eiskaffee machen. Wie das funktioniert? Ganz leicht: EAT SMARTER verrät, wie Sie Eiskaffee selber machen können.

In Cafés, Coffeeshops und Eisdielen steht speziell im Frühling und im Sommer der Eiskaffee ganz oben auf der Getränkekarte. Doch wenn Sie das nächste Mal Lust auf einen kalten Kaffee haben, brauchen Sie Ihr Zuhause nicht verlassen, denn Eiskaffee lässt sich ganz leicht selber machen. Dafür gibt es mittlerweile zwar viele Fertigpulver, aber da ein selbstgemachter Eiskaffee nicht nur viel besser schmeckt, sondern auch in nur wenigen Minuten zubereitet ist, gibt es eigentlich keinen Grund zum Fertigpulver zu greifen.

Eiskaffee selber machen: Welcher Kaffee eignet sich dafür?

Die gute Nachricht: Um Eiskaffee selber zu machen, können Sie ganz normalen Filterkaffee benutzen. Sie brauchen dafür keine besondere Sorte. Kochen Sie den Kaffee (für einen Eiskaffee kann der ruhig etwas stärker sein als gewöhnlich, da die Sahne und das Eis den herben Geschmack etwas „neutralisieren“) und lassen Sie ihn anschließend abkühlen. Im Kühlschrank dauert das etwa eine Stunde.

Eiskaffee selber machen: So funktioniert es

Füllen Sie den kalten Kaffee in große Gläser – aber lassen Sie bis zum oberen Glasrand etwa drei Zentimeter Platz. Jetzt geht es um die Verfeinerung des Eiskaffees: Möchten Sie Eis, Sahne oder Milch in Ihren Eiskaffee? Milch gehört als erstes ins Glas – wenn Sie diese überhaupt brauchen. Danach kommt das Eis: Klassisch sollte es Vanilleeis sein, aber sie können auch andere Eissorten ausprobieren – zum Beispiel Schoko, Stracciatella oder Karamell. Geben Sie das Eis (ungefähr eine Kugel) vorsichtig in den Eiskaffee, damit es nicht spritzt. Nun können Sie selbstgeschlagene oder Sprühsahne darauf geben. Streuen Sie zum Schluss noch etwas Kakaopulver oder Schokoraspeln auf die Sahne – fertig!

Eiskaffee selber machen: Das Getränk mit Sirup oder Alkohol verfeinern

Wem ein normaler Eiskaffee zu langweilig ist, kann diesen mit verschiedenen Sirups, Saucen oder Alkohol verfeinern – so wie man es auch bei der heißen Variante macht. Dafür eignen sich zum Beispiel Karamellsauce, Haselnuss-Sirup, Amaretto, Baileys oder Kirschwasser.

Andere Alternativen zum Eiskaffee

In manchen Cafés und Coffeeshops werden auch sogenannte „Frappés“ angeboten. Dabei handelt es sich um Kaffee, der mit Eiswürfeln vermischt wird. Eine weitere Alternative ist der Eis-Mocha – eine Mischung aus Eiskaffee und einem Kakao. Dafür fügen Sie kaltem Kaffee ein bis zwei Löffel Kakaopulver hinzu und verrühren das Ganze. Wer gar keinen Kaffee mag, der sollte an warmen Tagen eine erfrischende Eis-Schokolade trinken. Und die geht wie folgt: Kalte Milch mit Kakaopulver verrühren und anschließend Eis und Sahne hinzufügen.

Hier sind EAT SMARTER-Rezepte mit Eiskaffee.

(bor)

Ähnliche Artikel
Eis selber machen
Ob Cremeeis, Sorbet oder Frozen Yogurt: Die Auswahl an kühlen Leckereien ist groß. Da greifen wir gerne zu, besonders wenn es draußen warm ist. EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Sie Eis selber machen können.
Stimmt es eigentlich, dass auch entkoffeinierter Kaffee wach machen kann. Hier die Antowort.
Eis selber machen mit Kindern
Endlich Sommer – Eis selber machen mit Kindern ist da eine richtig coole Lösung: Es macht Spaß, kostet nicht viel und ist auch noch gesünder als gekauftes Eis.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Britta hat recht in 3cm passt Alles nicht rein -- aber das der kaffe kalt sein muß leuchtet doch jeden ein 0der?? so an Michaelvis hast im Grunde Recht --- aber das kann man auch weniger bissig und ironisch sagen oder hast du zu Hause ein Bullbeißer -- deine Tonart verrät es :-)))
 
in nur wenigen Minuten zubereitet Im Kühlschrank dauert das etwa eine Stunde. etwa drei Zentimeter Platz. Eis, Sahne oder Milch in Ihren Eiskaffee? 1 Stunde sind nicht "wenige Minuten" und auf 3 Zentimeter bekommt man niemals Milch und Eis untergebracht. Sahne schon gar nicht. Fazit: "Was hier beschrieben wird ist nicht "Eiskaffee" sondern "kalter Kaffee" - und dafür braucht man kein Rezept.
 
Liebe Britta, ich finde deinen Kommentar höchst unpassend! 1. wenn dir drei Zentimeter nicht reichen, gibt es einen Trick: nimm 5! 2. Eiskaffee = kalter Kaffee (sonst funktioniert es nicht) 3. nirgends steht, daß du dich mit in den Kühlschrank setzen mußt. Der Kaffee kühlt allein ab. Die Zeit, die du also "arbeitend" investierst, beträgt wenige Minuten. So wird üblicher Weise die "Zubereitungszeit" in Rezepten angegeben. Wenn du also einen Eiskaffee brauchst, der sofort fertig ist, mußt du wohl doch ein Fertigpulver nehmen, oder in einen Hexenladen gehen und ein Buch mit Zaubersprüchen kaufen. Ich wünsche dir einen schönen Sommer!
 
Ein interessantes Rezept welches schon längst mal fällig war - leider spielt das Wetter noch nicht ganz mit! (:o)