Fenchel - kalorienarm, würzig und gesund | EAT SMARTER
29
4
Drucken
4
Fenchel - kalorienarm, würzig und gesundDurchschnittliche Bewertung: 3.71529

Geheimtipp aus Südeuropa

Fenchel - kalorienarm, würzig und gesund

Fenchel hilft bei Bauchkrämpfen und schmeckt gut zu Fisch. Während die Pflanze hierzulande für ihre medizinische Wirkung geschätzt wird, wird sie auf den Tellern oft gemieden. Dabei lässt sich Fenchel zu leckeren Gerichten verarbeiten. Wenn man sich erst einmal an den Geschmack gewöhnt hat.

Die Geschichte des Fenchels beginnt mit den Römern. Als ihre Soldaten die europäischen Nachbarländer eroberten, brachten sie die Pflanze mit. Auch in den süddeutschen Raum. Und als die Römer wieder gingen, blieb der Fenchel hier. Die größten europäischen Anbaugebiete für die Pflanze liegen zwar immer noch im Mittelmeerraum, aber auch bei uns kann sie in besonders warmen Gebieten angepflanzt werden.

Bis Ende Oktober hat der Fenchel seine Haupterntezeit. Nach Angaben des Pressebüros Deutsches Obst und Gemüse ist er nun noch bis Dezember im Handel. Fenchel gehört zu den Blatt- und Krautgewürzen, die fleischige Knolle kann man aber auch als Gemüse essen.

In der asiatischen und der mediterranen Küche ist Fenchel beliebt. Hierzulande ist die Begeisterung dagegen noch nicht ganz so groß. Das mag vielleicht am Geschmack liegen. Dieser ist anisartig. Grund dafür sind die ätherischen Öle des Fenchels: Das Anethon sorgt für den anisartigen Geschmack, das Fenchon gibt die bittere Note. Doch wenn man sich erst einmal an den Geschmack gewöhnt hat, kann man Fenchel in vielen Gerichten verarbeiten.

Fenchel in der Küche

Das Gewürz schmeckt gut zu Fisch, hellem Fleisch oder Geflügel. Die Knollen der Pflanze sind zum Beispiel eine schmackhafte Beilage zu gedünstetem Fisch. Außerdem lassen sich aus Fenchel Saucen oder Suppen zubereiten. Wer die Pflanze roh essen möchte, schneidet die Knolle klein und kombiniert sie mit Blattsalat, Tomaten, Paprika oder Obst. Außerdem lassen sich die Blätter auch kochen, braten oder dünsten. Neben den Blättern kann man auch die Samen der Pflanze verwenden. Sie können zum Beispiel als Gewürz in Brot oder Gebäck verarbeitet werden.

Worauf man beim Einkauf achten sollte

Das Blattkraut sollte frisch und leuchtend grün aussehen. Die Qualität der Pflanze lässt sich auch an den Schnittstellen ausmachen. Diese Stellen sollten nicht angetrocknet sein. Fenchel lagert man am besten im Kühlschrank. Hier hält er sich zwei bis drei Tage.

Worauf Sie bei der Zubereitung achten sollten

Vor der Zubereitung sollte man das Blattkraut abschneiden. Fein gehackt ist es ein Würzmittel. Danach sollten die äußeren Blätter und der Wurzelansatz abgetrennt werden. Zwischen den einzelnen Blättern kann sich sehr leicht Sand ansammeln. Man sollte den Fenchel daher vorher noch einmal gründlich waschen.

Fenchel in der Medizin

Bereits die mittelalterliche Mystikerin Hildegard von Bingen schwor auf die Heilkräfte des Fenchels. In ihrem Kräuterbuch finden sich Hinweise, dass die Pflanze bei Verdauungsbeschwerden helfen kann. Heute werden die Samen und Wurzeln des Fenchels besonders bei Kindern eingesetzt: Sie bekommen Fenchel-Tee oder Fenchel-Honig, wenn ihnen der Bauch schmerzt. Grund für die Heilwirkung sind wieder einmal die ätherischen Öle der Pflanze. Das Anethol löst Krämpfe in der Muskulatur. Das Fenchon wirkt antibakteriell.Möchten Sie das Blattgewürz in Ihren Speiseplan aufnehmen? Klicken Sie sich durch unsere Rezeptvorschläge zu Fenchel.

Hier finden Sie unsere köstlichen kalorienarmen Rezepte.

Ähnliche Artikel
Osterbrunch
EAT SMARTER verrät, wie der Osterbrunch zum kalorienarmen Genuss wird.
Maronen sind ein gesunder Snack: Sie enthalten im Vergleich zu anderen Nüssen sehr wenig Fett und Kalorien.
Wertvolle Inhaltsstoffe machen den Kürbis gesund. Außerdem ist er kalorienarm. Einkauf, Lagerung, Verwendung und Zubereitung, alles über den gesunden Kürbis!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Fenchel schmeckt auch sehr gut in Gemüsebrühe, Kokosmilch , Kurkuma, Curry, etc. zu TOFU, Räuchertofu, etc. oder Nudeln, Reis, etc... muss nicht immer was dabei sein, das gequält und getötet wurde, und eigentich wie wir auch - in Freiheit leben will. Ich frag mich manchmal wie geistig zurückgeblieben Deutschland ist, da überall fast nur Fleisch, Geflügel und Fisch also Leichen empfohlen werden .... geht auch ohne Gewalt an Unschuldigen superlecker und supergesund...gesünder....:P
 
Fürs nächste Mal zum Fisch vorgemerkt ! ;-)
 
Bald wird es auch wieder Zeit für Fenchel-Tee ;)
 
schmackhaftes Gemüse zu Huhn ,schnell zubereitet und schmeckt wunderbar