Festessen: die besten Tipps gegen Völlegefühl & Co. | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Festessen: die besten Tipps gegen Völlegefühl & Co.Durchschnittliche Bewertung: 5151

Für ein gutes Bauchgefühl

Festessen: die besten Tipps gegen Völlegefühl & Co.

Völlegefühl – es zwickt im Bauch. Völlegefühl – es zwickt im Bauch.

Gänsebraten, Knödel und Rotkohl, himmlische Desserts und köstlicher Wein - so ein Heiligabend kann ganz schön lecker sein. Das böse Erwachen folgt oft am nächsten Tag: der Bauch zwickt, drückt und rumort so laut, dass an Besinnlichkeit nicht mehr zu denken ist. Das muss nicht sein. Wer schon beim Essen ein paar kleine Dinge beachtet, startet entspannt ins Weihnachts-Wochenende.

Heute Abend heißt es an vielen Esstischen im ganzen Land: „Schlemmen was das Zeug hält!“. Doch häufig wird das Festtags-Menü zur unangenehmen Bauchlandung – Völlegefühl, Magendrücken und Verdauungsbeschwerden plagen am nächsten Tag die Weihnachts-Genießer. Mit ein paar kleinen Tricks kann man den typischen Feiertags-Beschwerden effektiv vorbeugen.

Die besten Tipps für ein gutes Bauchgefühl

  • Immer mit der Ruhe. Wer in entspannter Atmosphäre isst, statt in hektischem Trubel den Braten zu verspeisen, tut seinem Bauch einen Gefallen.
  • Das Zauberwort heißt Genuss: Statt zu Schlingen sollte man das Festmahl zelebrieren. Erst riechen, dann schmecken – der Duft der Speisen kurbelt den Speichefluss an und fördert so die spätere Verdauung.
  • Haltung, bitte! Wer aufrecht am Tisch sitzt, tut seinem Bauch Gutes. Eine krumme, gebückte Haltung behindert die Verdauung.
  • Gründlich Kauen hilft: Hinunterschlingen stresst Magen und Darm. Jeden Bissen sollte man so lange wie möglich kauen.

SOS-Hilfe

Wenn alles nicht nützt, muss am nächsten Tag die SOS-Hilfe ran. Eine Wärmflasche hilft bei akuten Bauchkrämpfen. Bei Völlegefühl soll sogar eine kleine Druckpunkt-Massage helfen. Dafür drückt und massiert man mindestens fünf Minuten lang einen Punkt an der äußeren Wade. Er liegt circa eine Hand breit unter der Kniescheibe. Dieser Druckpunkt regt die Verdauungstätigkeit an.

Ähnliche Artikel
Frau beißt in ein gigantisches mehrschichtiges belegtes Brot
Mit diesen Tipps essen Sie nie zu viel!
Tipps gegen Jetlag
20.07.2016
So überwinden Sie die Reisemüdigkeit
Schon kribbelt die Nase, der Hals kratzt - und da ist sie: die Erkältung. EATSMARTER bietet 7 mal Linderung ohne Pillenzauber, dafür mit Hustensirup und Essigwickeln.
Schreiben Sie einen Kommentar