Feuerzangenbowle selber machen | EAT SMARTER
17
1
Drucken
1
So lässt sich Feuerzangenbowle selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.71517

Heiße Umdrehungen

So lässt sich Feuerzangenbowle selber machen

Feuerzangenbowle selber machen

Strenggenommen ist die Feuerzangenbowle gar keine Bowle, sondern ein Punsch. Doch Bezeichnung hin oder her – das Getränk gehört zur Advents- und Weihnachtszeit einfach dazu. Wir sagen Euch deshalb, wie Ihr Feuerzangenbowle selber machen könnt.

Seit ein paar Jahren gibt es auf dem Weihnachtsmarkt nicht nur Glühwein, sondern auch Feuerzangenbowle zu kaufen. Leider ist diese meist furchtbar süß und enthält keine frischen Zutaten, wie z. B. die so typischen Orangenschalen oder Gewürznelken. Stattdessen wird ein industriell hergestelltes Produkt zum Wucherpreis ausgeschenkt. Wer wissen möchte, was genau in der Feuerzangenbowle ist, der macht diese am besten einfach selbst. Den Namen hat das alkoholische Getränk übrigens von dem gelochten Blech, welches auf dem Topf liegt und den Zuckerhut trägt. Dieses wird als Feuerzange bezeichnet. 

Feuerzangenbowle selber machen: Die Zutaten

Bei den Zutaten sollten Sie auf hochwertige Produkte setzen. Verwenden Sie deshalb Bio-Orangen und -Zitronen und geben Sie für Wein und Rum lieber einen Euro mehr aus – Ihr Kopf wird es Ihnen im Zweifel am nächsten Tag danken. Zuckerhüte gibt es im Supermarkt zu kaufen, z. B. von Diamant. Damit der Zucker die typische Form bekommt, wird er angefeuchtet und in Form gepresst.

  • 2 Bio-Orangen
  • 2 Bio-Zitronen
  • 2 Zimtstangen
  • 3–4 Gewürznelken
  • 4 Flaschen trockener Rotwein (à 700 ml)
  • 1 Zuckerhut
  • 700 ml Rum (mind. 54 Vol.-%)

Und so gelingt die Feuerzangenbowle

  1. Zitrusfrüchte heiß abwaschen und Schale dünn abschneiden. Die Gewürze in ein Mulltuch binden. Die Rumflasche verschlossen in warmem Wasser temperieren.
  2. Den Rotwein mit den Schalen und Gewürzen in einem Topf oder Kupferkessel erhitzen, aber nicht kochen.
  3. Den Zuckerhut auf einer Feuerzange über den Topf legen, vollständig mit Rum tränken und sofort anzünden.

ACHTUNG: Den Rum niemals direkt aus der Flasche gießen.

  1. Sobald die Flamme zu verlöschen droht, mit einer Schöpfkelle Rum nachgießen.
  2. Wenn der ganze Zuckerhut in den Wein getropft ist, die Zange vom Topf nehmen, die Zitrusschalen und den Mullbeutel entfernen.
  3. Feuerzangenbowle in Becher füllen und genießen.

 

Ähnliche Artikel
Glühwein selber machen
Glühwein selber machen ist ganz einfach – wir zeigen die leckersten Rezepte!
Das Wunder-Workout: 1.000 Kalorien in 10 Minuten verbrennen
Smarte Sommerdrinks
Der beste Durstlöscher ist Wasser – aber manchmal braucht man einfach etwas mit Geschmack! Doch Säfte, Limonaden und andere Softdrinks enthalten viel Zucker und sind nicht gerade gesund. Kein Problem: Ich habe fünf Tricks und Rezepte für smarte Drinks für Sie, die Sie ganz schnell selber machen können. Das Motto lautet: wenig Kalorien, volle Erfrischung!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Herrlich