Foodtrends 2016 | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Foodtrends 2016: Diese Lebensmittel sollten auf Ihrem Speiseplan stehenDurchschnittliche Bewertung: 5153

Pickles, Acai & Co.

Foodtrends 2016: Diese Lebensmittel sollten auf Ihrem Speiseplan stehen

Foodtrends 2016 Foodtrends 2016

Cronuts und Food Trucks gehören bereits zum alten Hut der Foodtrends. Doch immer wieder gibt es neue Lebensmittel und Gerichte, die es schaffen innerhalb kürzester Zeit einen absoluten Hype auszulösen. Wir haben uns umgeschaut und schon einmal die potentiellen Trends für 2016 ins Visier genommen.

Foodtrends 2016: Acai-Bowls

Ganz oben auf unserer Liste der Foodtrends für 2016 stehen Acai-Bowls. Bereits 2015 eroberten die gesunden und hübschen Schalen Amerika. Langsam schwappt der Trend auch zu uns herüber und immer mehr Restaurants und Cafés bieten Acai-Bowls an. Wichtiger Bestandteil der Bowls sind Acai-Beeren in Pulver- oder Pastenform. Gemeinsam mit gefroren Beeren und Banane bilden sie die Basis des gesunden Frühstücks. Getoppt werden können Acai-Bowls mit frischen Früchten, Nüssen, Müsli, Kokoschips oder Kakaonibs. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Foodtrends 2016: Tumeric

Als Gewürz des Jahres steht jetzt schon Tumeric, was bei uns eher als Kurkuma bekannt ist, hoch im Kurs. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung soll Tumeric gegen Akne und andere Hautunreinheiten helfen. Ganz egal ob in New York, Los Angeles oder im Surfmekka Bali – Tumeric-Tonic, eine Art Limonade mit dem Gewürz, wird derzeit überall getrunken. Wie Sie das gesunde Getränk selber machen können, erfahren Sie hier.

A photo posted by Jay Granadosin (@jayraphael) on

Foodtrends 2016: Poké

Haben Sie schon einmal von Ceviche gehört? Hierbei handelt es sich um ein Gericht aus Peru, bei dem roher Fisch in Limettensaft mariniert wird. Dabei kommt es durch die Zitronensäure in der Limette zu einer chemischen Reaktion und somit zu einer Denaturierung des Eiweißes, ähnlich wie beim Kochen. Der Fisch wird also durch die Zitrusfrucht gar. 2016 bekommt der Foodtrend Ceviche Konkurrenz. Und zwar von Poké. Hierbei handelt es sich um einen rohen Fischsalat der Insel Hawaii. „Poké“ bedeutet schneiden oder auch zerkleinern. In den Salat gehören roher Thunfisch (Gelbflossenthunfisch) in Sashimiqualität, gewürfelte Zwiebeln, Sojasauce, Sesamöl und Nüsse, z.B. Macadamia. Auf Hawaii bekommt man den ungewöhnlichen Salat in fast jedem Restaurant. Die Spezialität ist immer roh und enthält durch den Fisch sehr viel Eiweiß. Wenn Sie den Salat selber machen möchten, achten Sie unbedingt auf Thunfisch aus nachhaltigem Fang. 

Foodtrends 2016: Homemade Pickles

In Australien und Amerika haben eingelegte Gurken und Co. einen ganz anderen Stellenwert als bei uns. Zu jeder Gelegenheit werden schmackhafte Pickles gereicht, wie die eingelegten Speisen dort genannt werden. Doch auch bei uns sollen Pickles 2016 einen neuen Stellenwert bekommen. Selbsteinlegen ist alles andere als altbacken und omahaft, sondern hip und angesagt. Die wichtigsten Fragen zum Einmachen beantworten wir hier.

A photo posted by @rockn_robn on

Foodtrends 2016:  Selbstgemachte Wurst

Wenn man früher frische Wurst haben wollte, ging man zum Schlachter oder Fleischer und kaufte sie. Schließlich ist er der Mann vom Fach. Doch das könnte sich 2016 ändern. Denn Wurst selber herstellen zählt zu den Food Trends für dieses Jahr. Ein wichtiger Grund für den Trend könnte der Wunsch nach Transparenz und bewusstem Genießen sein. Schließlich weiß man bei gekaufter Wurst nie zu 100 Prozent, was in dieser steckt. Das ist beim Selbermachen anders. Und wer weiß, wenn sich der Trend wirklich durchsetzt, stehen vielleicht für Weihnachten 2016 Fleischwolf und Wurstfüllhorn auf der Wunschliste. 

(chil)

Ähnliche Artikel
Kurkuma-Pulver gilt als Geheimwaffe für die Gesundheit
Wir verraten, wie gesund die Gelbwurzel ist.
Warenkunde Kurkuma: Was man über Kurkuma wissen sollte und warum das Gewürz so gesund ist. Hier klicken!
Kurkuma Gewürz
Power-Gewürz: Was Sie über Kurkuma wissen sollten und was die gelbe Wurzel so gesund macht.
Schreiben Sie einen Kommentar